Theater

„Der Tod auf dem Nil“ wird im Stadttheater Emmerich gezeigt

Carpe Artem aus München spielt im Stadttheater Emmerich.

Carpe Artem aus München spielt im Stadttheater Emmerich.

Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Emmerich.  „Der Tod auf dem Nil“ von Agatha Christie kommt erstmals ins Stadttheater Emmerich. Für die Aufführung am 10. Oktober gibt es noch Karten.

Im Stadttheater Emmerich öffnet sich am Samstag, 10. Oktober, um 20 Uhr der Vorhang für ein ganz besonderes Theaterstück. Carpe Artem aus München präsentiert – nach Freigabe der deutschen Theateradaption von Agatha Christie – die bislang erste deutsche Theatertournee von „Der Tod auf dem Nil“.

In der Rolle des attraktiven, jedoch zwielichtigen Simon Doyle ist der bekannte Musiker, Musical-Darsteller und Schauspieler Gil Ofarim. Seine Songs begeistern seit Jahren eine große Fangemeinde. Dass er aber auch schauspielerisches Talent besitzt, belegen seine zahlreichen Rollen im Fernsehen und auf der Theaterbühne. 2017 gewann er zusammen mit Ekaterina Leonova das Finale der Let’s Dance-Staffel.

Agatha Christie als „Queen of Crime“

Nun spielt Ofarim in dem Theaterstück „Der Tod auf dem Nil“ mit, das die Veranstalter beschreiben als „Krimivergnügen auf allerhöchsten Niveau, mit der richtigen Balance zwischen psychologischer Betrachtung der Charaktere und äußeren Fakten der Krimihandlung“.

Agatha Christie ist weltweit als die „Queen of Crime“ bekannt. Auf Englisch wurden von ihren Büchern übereine Milliarde Exemplare verkauft, eine weitere Milliarde in Form von Übersetzungen. Sie ist die populärste Autorin aller Zeiten und lief in zahlreichen Sprachen sogar der Bibel und Shakespeare den Rang ab.

Spannung bis zur letzten Minute

1937 veröffentlichte Christie „Der Tod auf dem Nil“, das 1978 mit der Verfilmung mit Sir Peter Ustinov Kult wurde. Die Autorin selbst verfasste die englische Fassung der Theateradaption, die wie Roman und Film Spannung pur bis zur letzten Minute garantiert und zu einem intensiven Psychogramm auf dem konzentrierten Raum der Bühne gerät.

Die Tickets für die Aufführung im Stadttheater Emmerich am 10. Oktober kosten 20, 17 oder 14 Euro, Schüler bezahlen fünf Euro. Die Karten sind erhältlich im Theaterbüro unter 02822/752000 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben