Jahreshauptversammlung

Der Verein Stadtbild Emmerich plant die nächsten Projekte

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Probebeleuchtung der Rheinbrücke zu Emmerich im Lichterglanz 2008. Damit nahm das Projekt der dauerhaften Beleuchtung der Rheinbrücke Fahrt auf.

Die Probebeleuchtung der Rheinbrücke zu Emmerich im Lichterglanz 2008. Damit nahm das Projekt der dauerhaften Beleuchtung der Rheinbrücke Fahrt auf.

Foto: Stadtbild e.V.

Emmerich.  Verein Stadtbild beabsichtigt den historischen Kran im Hafen Emmerich zu beleuchten. Mitglieder kamen jetzt zur Jahreshauptversammlung zusammen.

Der Emmericher Stadtbild-Verein lud jetzt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte zum Raben ein. Die Sitzung begann mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden Johannes Diks. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten folgte zunächst der Bericht des Vorsitzenden zu umgesetzten und geplanten Projekten. Aufgrund der Coronapandemie konnte 2020 keine Mitgliederversammlung durchgeführt werden. Somit umfasste der Bericht die Jahre 2019 und 2020.

Was der Verein Stadtbild bisher in Emmerich geschafft hat

Der Verein Stadtbild sieht sich als Verschönerungsverein der Innenstadt und macht immer wieder durch diverse Projekte auf sich aufmerksam. Das bisher größte Projekt war die Illuminierung der Emmericher Rheinbrücke. Die Sponsorenstele auf der Rheinpromenade konnte aktualisiert werden.

Um die Aktivitäten und den Vereinszweck des Stadtbild-Vereins in Emmerich bekannter zu machen wurde in 2019 von einer Arbeitsgruppe rund um den zweiten Vorsitzenden Werner Schult ein neuer Flyer entwickelt. Die bereits bestehenden elf großen Edelstahlblumenkübeln, die in der Innenstadt stehen konnten durch zwei Neue Kübel am Emmericher Stadttheater ergänzt werden. Hier wurde die gute Zusammenarbeit mit dem Bauhof und der Firma Aquatec gelobt, die die Blumenkübel hergestellt hat.

Gute Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung

Besonders hervorgehoben wurde auch die gute Zusammenarbeit mit der Emmericher Wirtschaftsförderung. Hier konnte sowohl die Veranstaltung Lichtermarkt als auch die Anschaffung neuer Flaggen und Strandkörbe für die Rheinpromenade unterstützt werden. Die neue Wirtschaftsförderin Sara Kreipe hatte sich dem Verein vorgestellt und es wurde eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Im Jahr 2020 wurde auch ein geplanter Fotowettbewerb aufgrund einer Parallel-Aktion abgesagt.

Der Ausblick auf aktuelle und geplante Maßnahmen fiel sehr positiv aus. Vorstandssitzungen konnten zwischenzeitlich wieder in Präsenz stattfinden. Die Zusammenarbeit mit der WFG wird fortgesetzt, so dass im nächsten Sommer Blumenampeln für die Kaßstraße realisiert werden können, die der Verein bereits vor einigen Jahren initiiert hatte.

Schriftzug Emmerich am Rhein an der Promenade soll sichtbarer gemacht werden

Angedachte zukünftige Maßnahmen sind weitere Lichtprojekte wie z.B. die Beleuchtung des historischen Krans am Hafen, ein Lichtprojekt mit Vorstandsmitglied Sabine Gerards, oder die Unterstützung des Lichtermarkts am Rathaus. Zudem beschäftigt das Thema Sichtbarmachung des Schriftzuges Emmerich am Rhein auf der Rheinpromenade den Vorstand seit einiger Zeit.

Tagesordnungspunkte drei und vier umfassten den Kassenbericht 2019 und 2020 von Kassierer Martin Willikonsky, dem Kassenprüfer Botho Brouwer und Walter Schieck eine solide Kassenführung bestätigten.

Werner Schult als zweiter Vorsitzender bestätigt

Bei den Neuwahlen gab es keine neuen Personalien. Im Vorstand wurde der zweite Vorsitzende Werner Schult und im Beirat Dirk Schuster jeweils einstimmig bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Botho Brouwer und Walter Schieck wiedergewählt. Vorstand und Beirat des Vereins freuen sich nach der Coronapause wieder vielen Projekten widmen zu können.

>> Das ist der komplette Vorstand

Der Vorstand besteht aus den Mitgliedern: 1. Vorsitzender Johannes Diks, 2. Vorsitzender Werner Schult, Schatzmeister Martin Willikonsky und Schriftführerin Dr. Manon Loock-Braun. Der Beirat besteht aus den Mitgliedern: Wolfgang Schröder, Ludger Hövelmann, Harald Koster, Dirk Schuster, Sabine Gerards und Gerhard Gertsen. Geborenes Mitglied ist Bürgermeister Peter Hinze.

Weitere Informationen zum Verein Stadtbild e.V. und auch der Möglichkeit sich mit einer Spende einzubringen oder Mitglied zu werden unter www.stadtbild-emmerich.de oder 02822/931030.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben