Schützenfest

Die Vrasselter Schützen suchen einen neuen Schützenkönig

Bis Montag dürfen Schützenkönig Thomas Clausmann und seine Königin Sonja Briggs noch auf dem Thron sitzen.

Foto: Konrad Flintrop

Bis Montag dürfen Schützenkönig Thomas Clausmann und seine Königin Sonja Briggs noch auf dem Thron sitzen. Foto: Konrad Flintrop

Vrasselt.   Die St. Antonius-Schützen feiern ab Samstag ihr Schützenfest. Am Montag, 18. September, geht’s dann um die Nachfolge von König Thomas Clausmann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Schützensaison neigt sich dem Ende. Doch für die Vrasselter St. Antonius-Schützen steigt die Stimmung, denn ihr Höhepunkt steht kurz bevor. Das 363. Schützenfest startet am Samstag, 16. September. Das Königsschießen steht am Montag, 18. September, an. Der Nachfolger von Thomas Clausmann, der mit seiner Königin Sonja Briggs derzeit regiert, wird ermittelt.

Zunächst treten die Schützen am Samstag um 17.45 Uhr im Saal Slütter an. Um 18 Uhr steht die Eucharistiefeier in der St. Antonius-Kirche an. Gegen 19 Uhr heißt es Antreten an der Kreuzung Dreikönige/Hauptstraße.

Es folgen Trauermarsch zum Ehrenmal, Kranzniederlegung, Umzug über die B8, Hubertus-, Haupt-, St. Antonius-, Rheinstraße bis zur Ecke Hauptstraße, wo der Zapfenstreich gespielt wird. Über die Hauptstraße geht’s dann zum Saal, wo um die Jungschützenkönigswürde geschossen wird.

Beförderungen werden Samstag vorgenommen

Am Sonntag, 17. September, treten die Schützen an der Hauptstraße an: Abmarsch zum Bolzplatz am Hagenackerweg. Nach dem Vorbeimarsch wird der Brudermeister die Beförderungen bekanntgeben sowie Auszeichnungen im Luftgewehr und Schießschnurschießen vornehmen. Danach erfolgt das Fahnenschwenken. Dann: Umzug über Hauptstraße und Jägerweg zum Saal Slütter.

Das Wecken erfolgt am Montag, 18. September, um 5.30 Uhr durch den Spielmannszug. Um 9.30 Uhr tritt die Bruderschaft an der Hauptstraße an und marschiert zum Bolzplatz, wo das Königspaar und die Ehrengäste empfangen werden.

Nach den Ansprachen werden die Jubilare den Rückweg zum Festsaal antreten, wo gegen 11.30 Uhr das Königs- und Preisschließen losgehen soll. Die Inthronisierung des neuen Königspaares ist für 15 Uhr geplant. Danach können die Teilnehmer gemeinsam feiern.

Besuch aus Dornick und Praest

Das große Finale mit dem Königsball steht dann am Samstag, 23. September, auf dem Programm. Ab 19 Uhr geht es offiziell los, das neue Königspaar und dessen Throngefolge ziehen ab 20 Uhr ein. In diesem Jahr sind auch wieder die Königspaare aus Praest und Dornick mit ihrem jeweiligen Throngefolge dabei. Sie ziehen nach den St. Antonius-Schützen in den Festsaal ein. Der letzte offizielle Programmpunkt des diesjährigen Schützenfestes ist dann um 21 Uhr die Preisverteilung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik