Drususbrunnen

Elten: Drususgeister zogen Bilanz für die Saison 2022

Die Eltener Drususgeister trafen sich zur jährlichen Saisonnachbesprechung (v.l.): Birga de Graaff, Rene van Lier, Theo Halma, Trudi Otten, Dr. Manon Loock-Braun und Beate Lechtleitner.

Die Eltener Drususgeister trafen sich zur jährlichen Saisonnachbesprechung (v.l.): Birga de Graaff, Rene van Lier, Theo Halma, Trudi Otten, Dr. Manon Loock-Braun und Beate Lechtleitner.

Foto: Loock-Braun

Elten.  Die Eltener Drususgeister trafen sich zur Nachbesprechung der Saison 2022 in Emmerich. Beim Resümee wurde klar: Eine Sache war besonders beliebt.

Dieser Termin ist Pflicht: Die Drususbrunnenführer Theo Halma, René van Lier, Birga de Graaff und Trudi Otten trafen sich nun bei Wanders und blickten hier gemeinsam mit Dr. Manon Loock-Braun und Beate Lechtleitner von der Emmericher Wirtschaftsförderung, Bereich Tourismus auf die vergangene Saison.

Dabei waren sich alle einig: Sobald die Sonne sich zeigt, ist Hochelten Ziel vieler Spaziergänger und Ausflügler. Dann steht auch ein Besuch im historischen Drususbrunnen auf dem Programm. In der Saison 2022 hatte der Drususbrunnen auf dem Eltenberg an 32 Wochenenden geöffnet.

Viele Besucher stammen aus den Niederlanden

Ein Großteil der Brunnengäste kommt aus den Niederlanden. Auch Kindergruppen konnten am Brunnen begrüßt werden. Es macht den Drususgeistern Spaß, die Besucher über die Funktionsweise und Geschichte des Brunnens zu informieren. Das Highlight ist sicherlich der Wurf des Wassers in die Tiefe, wenn es nach 8 Sekunden und 57 Metern auf die Wasseroberfläche trifft.

Doch auch einen Blick auf das nächste Jahr stand auf dem Plan: Gemeinsam wurde die nächste Saison 2023 geplant. Die Öffnungszeiten werden auch im nächsten Jahr beibehalten. Was die ehrenamtlichen Brunnenführer/innen sich wünschen, ist ein barrierefreier Zugang zum Brunnen für Rollstuhlfahrer und Rollatoren.

Team sucht weiterhin Ehrenamtliche

Wer Lust hat sich auch am Drususbrunnen ehrenamtlich zu betätigen und alle fünf Wochen den Brunnen für Gäste zu öffnen, der melde sich bitte am Brunnen oder in der Tourist Information Hoch-Elten, 02828-3139680, e-mail: tourismus-elten@wfg-emmerich.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg