Polizeibericht

Emmerich: Drei Fahrzeuge innerhalb von fünf Tagen gestohlen

 Die Polizei sucht Zeugen.  

 Die Polizei sucht Zeugen.  

Foto: FFS

Emmerich.  Innerhalb der letzten fünf Tage wurden auf dem Emmericher Stadtgebiet gleich drei Fahrzeuge entwendet. Die Polizei sucht Zeugen.

Fahrzeugdiebe machen zurzeit Emmerich unsicher. Innerhalb der letzten fünf Tage wurden auf dem Emmericher Stadtgebiet gleich drei Fahrzeuge entwendet. Wie die Polizei auf NRZ-Nachfrage mitteilt, gibt es aber keine konkreten Verdachtsmomente, dass es sich um einen Täter beziehungsweise eine Tätergruppe handelt.

Im Schatten der Aldegundiskirche

Der erste Fall datiert aus der Nacht zu Donnerstag, 9. Januar. Vom Parkplatz an der Aldegundiskirche an der Straße Hinter der Alten Kirche wurde ein blauer Fiat 500 mit dem amtlichen Kennzeichen KLE-RS 743 gestohlen.

Kettensäge und Bohrmaschine lagerten im Pritschenwagen

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 13. Januar, entwendeten unbekannte Täter einen weißen Fiat Ducato, der in einer Parkbucht der Seufzerallee auf Höhe der Einmündung zur Gerhard-Strom-Straße abgestellt war. Der offene Pritschenwagen trägt das Kennzeichen AH-W4549. Im etwa anderthalb Jahre alten Fahrzeug befanden sich noch Werkzeuge, darunter eine Kettensäge und eine Bohrmaschine (die NRZ berichtete).

Strandbuggy war extra gegen Diebstahl gesichert

Auf eine besonders ungewöhnliches Fahrzeug hatten es Kriminelle am vergangenen Wochenende zwischen Samstag, 1 Uhr, und Montag, 9.30 Uhr, abgesehen. Der in einer Hauseinfahrt an der Jan-de-Beyer-Straße abgestellten schwarzen Geländewagen GSMoon wurde gestohlen. Der so genannte Strandbuggy mit dem Kennzeichen KLE-S6682 war mit einer rot-orangenen Parkkralle besonders gegen Diebstahl gesichert.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder zum Verbleib der Fahrzeugs bitte an die Kriminalpolizei in Emmerich unter 02822 7830.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben