Coronavirus

Coronavirus: Neue Infizierte in Emmerich, Rees und Isselburg

Weitere Menschen aus Emmerich, Rees und Isselburg wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Weitere Menschen aus Emmerich, Rees und Isselburg wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Emmerich/Rees/Isselburg.  Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Emmerich, Rees und Isselburg ist weiter angestiegen. Erste gesundete Person gemeldet.

Die Zahl der laborchemisch bestätigten Corona-Infektionen in Emmerich, Rees und Isselburg ist weiter angestiegen. Wie der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers in seiner aktuellen Videobotschaft mitteilt, ist die Zahl der Infizierten in Rees auf 24 (Stand: 29. März, 12 Uhr) gestiegen.

Am Freitag gab es noch 22 Infizierte. Christoph Gerwers bittet im Übrigen um Verständnis: „Wir werden die Fälle nicht nach Ortschaften differenzieren.“ Zudem teilt er mit, dass die Drive-In-Teststation für Coronapatienten an der Reeser Realschule am Freitag sehr gut angelaufen sei.

Neue Corona-Infektionen in Isselburg nachgewiesen

Laut der aktuellen Statistik des Kreises Kleve sind in Emmerich mittlerweile 10 Bürger am Coronavirus nachweislich erkrankt. Das sind zwei mehr als noch am Freitag. Die Anzahl der bestätigten Coronainfektionen in Isselburg ist übers Wochenende auch angestiegen. Seit Freitag sind 3 Fälle hinzugekommen, so dass es nun 15 Infizierte in Isselburg gibt (Stand: 29. März, 16.30 Uhr). Es gibt aber auch gute Nachrichten: Seit dem Wochenende gibt es auch eine gesundete Person in Isselburg. Traurig ist, dass der Kreis Borken den fünften Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion melden muss: Eine 78-jährige Vredenerin ist verstorben. Auch im Kreis Kleve ist eine 92-jährige Frau aus Rheurdt gestorben. Insgesamt 236 bestätigte Corona-Infektionen gibt es im Kreis Kleve, im Kreis Borken sind es 438.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben