Nachruf

Emmerich: Martina Derksen nach langer Krankheit verstorben

Martina Derksen ist vergangenen Freitag in Emmerich verstorben.

Martina Derksen ist vergangenen Freitag in Emmerich verstorben.

Foto: Heiko Kempken / Heiko Kempken / WAZ FotoPool

Emmerich.  Martina Derksen hat viele Sessionen lang den Emmericher Kinderkarneval geprägt. Am Freitag ist sie im Alter von 57 Jahren verstorben.

Martina Derksen ist am Freitag nach langer Krankheit in Emmerich verstorben. Die Vollblut-Karnevalistin ist nur 57 Jahre alt geworden.

Mit ihrer Herzlichkeit hat Martina Derksen den Kinderkarneval in der Rheinstadt geprägt. Ihr Motto war stets: „Starke, fröhliche Kinder und ihre Träume. Es gibt nichts Schöneres.“

18 Kinderprinzenpaare betreut

1999 übernahm sie von Dirk Kraayvanger die Leitung des Kinderkarnevals. Bereits in der Session 1993/94 war sie erstmals mit Aufgaben im Vorbereitungsteam der Kindersitzung betraut. Insgesamt 18 Kinderprinzenpaare und Garden betreute sie bis zu ihrer schweren Erkrankung in 2016.

Ihr besonderer Einsatz wurde 2018 auch gewürdigt. Martina Derksen wurde im Rahmen der Geck-Kindersitzung zum Ehrenmitglied der Dachorganisation ernannt.

Gemeinsam mit Mann Josef die Narren in Emmerich regiert

Gemeinsam mit ihrem Mann Josef regierte Derksen in der Session 1995/1996 als Prinzenpaar die Emmericher Narren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben