Emmerich: Pfarrer Thaddeus Eze verlässt Seelsorgeeinheit

Thaddeus Eze verlässt Emmerich.

Thaddeus Eze verlässt Emmerich.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Emmerich.  Pfarrer Thaddeus Eze verlässt Emmerich. Das Bistum Münster habe den Geistlichen gebeten, in einer anderen Pfarrei eine Vertretung zu übernehmen.

Pfarrer Thaddeus Eze verlässt Emmerich. Diese Mitteilung wird offiziell in den kommendem Pfarrnachrichten verkündet, die der NRZ vorliegen. Das Bistum Münster sei an den beliebten Geistlichen herangetreten und habe ihn gebeten, in einer anderen Pfarrei des Bistums kurzfristig eine Vertretung zu übernehmen, weil dort dringend ein weiterer Priester benötigt werde.

Abschied am 25. Oktober

Pfarrer Eze habe dem zugestimmt. In den kommenden Wochen wird er noch zu Exerzitien und zu einer Fortbildung unterwegs sein. Am Sonntag, 25. Oktober, wird er sich in der heiligen Messe um 11.30 Uhr in der Aldegundiskirche verabschieden und bei gutem Wetter wird auf dem Aldegundiskirchplatz ein Empfang mit der Gelegenheit zum persönlichen Abschiednehmen stattfinden.

Thaddeus Ejiofor Eze war seit 1. März 2019 Pastor mit dem Titel Pfarrer in der Seelsorgeeinheit St. Christophorus und St. Johannes des Täufer. Zuvor war er in St. Mariä Himmelfahrt Ahaus tätig.

Emmerichs Pastor Bernd de Baey ist dem Vernehmen nach mit dem Bistum im Gespräch über die möglichst baldige Neubesetzung der zweiten Priesterstelle in der Seelsorgeeinheit.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben