Ausbildung

Emmerich: Sechs Azubis starten am Willibrord-Spital

Sechs Azubis haben am Willibrord-Spital ihren Orientierungseinsatz gestartet: Hannah Houben, Tom Krause, Nele Lodewick, Isabell Hartl, Johanna Gruß und Lillian Jordan.

Sechs Azubis haben am Willibrord-Spital ihren Orientierungseinsatz gestartet: Hannah Houben, Tom Krause, Nele Lodewick, Isabell Hartl, Johanna Gruß und Lillian Jordan.

Foto: BZNW

Emmerich.  Die Pflegeausbildung hat sich verändert: Am Willibrord-Spital in Emmerich haben im November sechs Azubis ihren Orientierungseinsatz gestartet.

Am 1. Oktober ist die neue Ausbildung zum Pflegefachmann am Bildungszentrum Niederrhein Wesel für Gesundheit und Soziales (BZNW; eine Schule für Pflegeberufe) gestartet. Diese generalistische Ausbildung bedeutet die Zusammenführung mehrerer Berufe zu einem gemeinsamen Berufsbild.

Mit dem Pflegeberufegesetz entsteht ein neues Berufsbild Pflege durch die Zusammenführung der drei bisherigen Pflegefachberufe in den Bereichen Altenpflege, Gesundheits-und Krankenpflege und Gesundheits-und Kinderkrankenpflege. Die Dauer der Ausbildung ist drei Jahre, weiterhin findet der theoretische Unterricht am BZNW in Wesel statt.

Einsatzstunden in diversen Bereichen

Der Stundenumfang beträgt 4600 Stunden im Blocksystem: 2100 Stunden theoretische Ausbildung im BZNW sowie 2500 Stunden praktische Ausbildung in a) der Akutpflege in stationären Einrichtungen, b) der Langzeitpflege in stationären Einrichtungen und c) der ambulanten Akut- und Langzeitpflege sowie in weiteren Einsatzgebieten.

Jetzt haben sechs Azubis mit dem ersten Orientierungseinsatz im Emmerich er St. Willibrord-Spital begonnen. Die Auszubildenden wurden durch die zentralen Praxisanleiterinnen mit einer Rose willkommen geheißen. Anschließend erfolgte ein Einführungstag, bevor sie dann am Mittwoch den Dienst auf den Stationen aufnehmen werden. Begleitet durch die zentralen Praxisanleiter starten die Auszubildenden. Es freuen sich auf eine interessante Ausbildung: Hannah Houben, Tom Krause, Nele Lodewick, Isabell Hartl, Johanna Gruß und Lillian Jordan.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen .]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben