Kirchengemeinde

Emmerich: Teilnehmer für Adventsfenster-Aktion gesucht

Ein Foto von der Aktion aus dem Jahr 2018.

Ein Foto von der Aktion aus dem Jahr 2018.

Foto: Norbert Prümen (nop) / FUNKE FotoServices

Emmerich.  Seit fünf Jahren gibt es in der Seelsorgeeinheit St. Christophorus/St. Johannes der Täufer in Emmerich die Adventsfenster-Aktion.

In vielen Pfarrbezirken gibt es schon seit langem Adventsfenster-Aktionen. Vor fünf Jahren entstand in einer Projektwerkstatt der Seelsorgeeinheit St. Christophorus/St. Johannes der Täufer die Idee, diese Aktionen zu verbinden und so die Möglichkeit zu schaffen, dass jeder, ob als Familie, Verein, Senioreneinrichtung, Kindergarten oder Schule, sich daran beteiligen kann.

Adventlich gestaltete Fenster

In der Zeit vom 1. bis 23. Dezember wird im gesamten Emmericher Stadtgebiet ein adventlich gestaltetes Fenster „geöffnet“. Dabei sind der Art der Beiträge keine Grenzen gesetzt: Es kann um eine Geschichte, ein Gedicht, einen musikalischen Vortrag gehen – man kann seiner Phantasie freien Lauf lassen.

An geltende Hygienebestimmungen anpassen

Im vergangen Jahr waren die Vorzeichen coronabedingt dann plötzlich ganz andere und dennoch war der Terminkalender voll. Es gab das Adventsfenster „To see & to go“, s odass Abstand und Co. gewährleistet werden konnte. Bei der aktuellen Entwicklung der Pandemie sind die Organisatoren optimistisch, dass man auch wieder zusammen und ins Gespräch kommen kann. Jeder Interessierte sollte seine Aktion den jeweils geltenden Bedingungen und Regeln anpassen können.

Wer bei diesem „kleinen“ Jubiläum mitwirken möchte, kann sich bei Anne-Kathrin Lehmann (0176-21838248), Ursula Otten (02822/8583), Gabriele Debiel (02822/80597) oder über das Kontaktformular der Gemeinde-Homepage (www.katholisch-emmerich.de) anmelden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben