Feuerwehr

Emmerich: Verletzte Person liegend über Drehleiter geborgen

Die Feuerwehr in Emmerich setzte am Donnerstag die Drehleiter an der Wallstraße ein, um eine verletzte Person liegend aus dem Dachgeschoss zu bergen.

Die Feuerwehr in Emmerich setzte am Donnerstag die Drehleiter an der Wallstraße ein, um eine verletzte Person liegend aus dem Dachgeschoss zu bergen.

Foto: Feuerwehr Emmerich

Emmerich.  Frisch aus dem Drehleitermaschinistenlehrgang ging es Donnerstag für die Emmericher Feuerwehr zum Einsatz an der Wallstraße. Mit der Drehleiter.

Nach der Übung kam am Donnerstag für die Auszubildenden gleich die Praxis. Um 19.54 Uhr wurde die Drehleiter als Unterstützung für den Rettungsdienst zur Wallstraße in Emmerich alarmiert. Am selben Tag fand wieder der Drehleitermaschinistenlehrgang statt. Mit Unterstützung des Ausbilders konnten die Wehrleute in dem Einsatz direkt das bis dahin Erlernte umsetzen.

Das Treppenhaus war zu schmal für einen Liegendtransport

Im Dachgeschoss befand sich eine verletzte Person, die aufgrund des Gesundheitszustandes liegend transportiert werden musste. Da das vorhandene Treppenhaus zu schmal war, forderte die Rettungsdienstbesatzung die Drehleiter an. Die verletzte Person wurde mittels der Krankentragenlagerung (KTL) schonend nach unten gebracht und dort dem Rettungsdienst wieder übergeben, berichtet die Emmericher Feuerwehr.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben