Geschäftsleben

Emmericher Augenoptik-Fachgeschäft erhält Mittelstandspreis

Helmut Schweda, Geschäftsführer der IGA Optic (Mitte), zeichnet Wolfgang und Rainer Hermanns aus.

Helmut Schweda, Geschäftsführer der IGA Optic (Mitte), zeichnet Wolfgang und Rainer Hermanns aus.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services GmbH

Emmerich/Elten.  H&H das Brillenhaus mit Geschäften in Emmerich und Elten wurde jetzt mit dem Mittelstandspreis des Augenoptikerverbunds ausgezeichnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durchblick ist wichtig. H&H das Brillenhaus ist in Sachen Augenoptik eine feste Größe. Nun wurde das Unternehmen im Beisein von Kollegen aus ganz Deutschland mit dem Mittelstandspreis der IGA Optic eG ausgezeichnet.

Verbund gehören bundesweit mehr als 500 Fachgeschäfte an

Der Preis des Augenoptikerverbunds, dem bundesweit mehr als 500 Fachgeschäfte angehören, wird zwölfmal im Jahr an Geschäfte verliehen, die durch Fachkompetenz und Zukunftsorientierung überzeugen und dabei wichtige Impulse für die Gemeinschaft geben.

Im Jahr 1997 gegründet

Mit H&H das Brillenhaus fiel die Wahl auf ein Fachgeschäft, in dem das Augenoptikerhandwerk noch eine echte Familienangelegenheit ist. Im Jahr 1997 gegründet wurde die Leidenschaft für Brillen den beiden Inhabern, Rainer und Wolfgang Hermanns, bereits in die Wiege gelegt. Heute führen die beiden Brüder zwei Geschäfte auf Emmericher Stadtgebiet: Eines zentral in der Innenstadtt auf der Kaßstraße, das andere im Stadtteil Elten an der Klosterstraße.

Moderne Technik

Trotz aller Traditionen und Erfahrung war es der Augenoptiker-Familie immer wichtig, mit der Zeit zu gehen. Das spiegelt sich in der modernen Technik und den optomerischen Dienstleistungen, aber auch im Geschäft selbst wider. Noch im vergangenen Jahr wurde das Brillenhaus gründlich umgebaut. Seitdem empfängt das Team in der Emmericher Fußgängerzone die Kunden in einer frischen, hellen Wohlfühlatmosphäre mit modernen Raumelementen.

Lob vom Aufsichtsratsvorsitzenden

Nach dem Erfahrungstreffen mit anschließendem Betriebsvergleich und Besichtigung des neu gestalteten Geschäfts ist sich Hans-Wilm Sternemann, Aufsichtsratsvorsitzender der IGA Optic, sicher: „Der Familie Hermans ist es hervorragend gelungen, das Beste aus Tradition und Moderne miteinander zu verbinden. Aus diesem Grund hat das Unternehmen den Mittelstandspreis mehr als verdient.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben