Coronavirus

Erster bestätigter Corona-Fall an einer Schule in Rees

An der Realschule Rees gibt es einen Corona-Fall.

An der Realschule Rees gibt es einen Corona-Fall.

Foto: Konrad Flintrop / FUNKE Foto Services

Rees.  An der Realschule Rees hat sich ein Mädchen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 30 Schüler und vier Lehrer müssen deshalb in Quarantäne.

Es gibt einen ersten bestätigten Corona-Fall an einer Reeser Schule, das bestätigte Stadtsprecher Jörn Franken auf Nachfrage der NRZ. Eine Schülerin einer neunten Klasse der Realschule Rees hatte zuletzt am Freitag, 18. September, den Unterricht besucht.

Am Sonntag, 20. September, zeigte das Mädchen erste Symptome einer Corona-Infektion, woraufhin es am Montag, 21. September, getestet wurde. Am Donnerstag, 24. September erhielt es das Ergebnis, dass sie sich tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert hat.

Schüler und Lehrer in Quarantäne

Insgesamt 30 Schüler sowie vier Lehrer befinden sich seitdem in Quarantäne, die am Freitag, 2. Oktober, auslaufen wird. Die Schüler und Lehrer werden zentral am kommenden Montag, 28. September, an der Schule getestet.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben