Circus

Flic Flac macht mit neuer Show nahe Isselburg Station

Der Zirkus Flic Flac tritt mit seiner Show „Punxxx“ in Bocholt auf.

Der Zirkus Flic Flac tritt mit seiner Show „Punxxx“ in Bocholt auf.

Foto: Joerg Schimmel

Isselburg/Bocholt.   Der Circus Flic Flac gastiert in Bocholt. Am 16. Mai ist Premiere auf dem Berliner Platz. Erstmals ist eine Frau in der Motorradkugel zu sehen.

Das schwarz-gelbe Zelt ist legendär. Der Circus Flic Flac, der 1989 in Isselburg gegründet wurde, macht wieder nahe seines Ursprungs Station. In Isselburgs Nachbarstadt Bocholt gastiert Flic Flac vom 16. bis 26. Mai auf dem Berliner Platz.

Die Brüder Benno und Lothar Kastein aus Isselburg sowie deren Ehefrauen Scarlett Kaiser-Kastein und Gabi Kastein gründeten einst den Circus.

Über 20 Shows konzipiert

Und machten Flic Flac zu dem, was er heute ist: eines der größten Zirkusunternehmen Europas, das mit seinen spektakulären Shows regelmäßig Maßstäbe setzt. Über 20 reguläre und zahlreiche Sonder- und Weihnachtshows konzipierten die Brüder Kastein bislang.

Inzwischen gab es allerdings einen Wechsel der Generationen. Larissa Medved-Kastein hat gemeinsam mit ihrer Schwester Tatjana Kastein nun das Tournee-Geschäft von ihrem Vater übernommen.

Die Schwestern haben übernommen

Larissa Medved-Kastein ist für die Auswahl der Künstler sowie die künstlerische Leitung der Tour zuständig, ihre Schwester kümmert sich um Personal, Finanzen und Verwaltung.

Gründer Benno Kastein ist jetzt für die Organisation der Weihnachts- und Sondershows verantwortlich.

Erstmals eine Frau in der Motorradkugel

Nun ist Flic Flac wieder im Westmünsterland zu sehen. Und zwar rebellisch, unangepasst und gegen den Strich gebürstet. Zum 30. Geburtstag präsentiert das Team seinen Gästen „Punxx“ – eine Actionshow, die den besonderen Stil des Circus fortsetzt.

Bei „Punxxx“ treffen filigrane Reifenspringer vom Chinesischen Nationalcircus auf die stahlharte Motorradkugel, in der erstmals neben sieben Männern auch eine Frau ihre waghalsigen Runden dreht. Ein erfahrener Stuntman hangelt sich kopfüber an der Zeltkuppel entlang, drei charmante Ladies betören mit brillanter Hand-auf-Hand-Akrobatik.

3500 Quadratmeter PVC-Planen werden gebraucht

Dazu gibt’s schräge Comedy vom Feinsten. Erlebt „Punxxx“ – eine Show ohne Konventionen und Langeweile – dafür unvergesslich und unverzichtbar.

Auf dem Flic Flac-Areal stehen Haupt-,Vor- und Backstagezelt. Alle im schwarz-gelben Design, dem Markenzeichen von Flic Flac. Der Durchmesser des Hauptzeltes beträgt 42 Meter und es besteht aus rund 3500 Quadratmeter PVC-Planen. Zwei Rundbögen schultern das Gewicht des Zeltes in etwa 18 Meter Höhe. Im Inneren finden gut 1450 Zuschauer auf Einzelstühlen Platz.

Flic Flac nutzt 700 Tonnen Equipment

Damit die Zelte selbst orkanartigen Böen standhalten, treiben Presslufthämmer knapp 500 Erdanker zur Befestigung in den Boden. Den Artisten steht Backstage ein Zwei-Mast-Zelt als Garderobe zur Verfügung. Flic Flac beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter – davon aktuell knapp 35 Artisten – aus derzeit neun Nationen.

Wenn es wieder auf Tour geht, wird das Material in 46 Aufliegern verpackt und mit zwölf Zugmaschinen von einem zum anderen Gastspielort transportiert. Dann sind rund 700 Tonnen Equipment unterwegs.

>> HIER GIBT ES TICKETS

Flic Flac gastiert vom 16. bis 26. Mai in Bocholt auf dem Berliner Platz. Premiere ist am Donnerstag, 16. Mai, um 20 Uhr. Weitere Uhrzeiten der Shows sowie Infos zu den Tickets gibt es unter www.flicflac.de oder 080006060611. Karten kosten von 24 bis 54 Euro (ermäßigt 19 bis 49 Euro).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben