Wohnungsbau

Gebäude der ehemaligen Metzgerei Voss in Rees abgerissen

Hier an der Fallstraße/Ecke Oberstadt, dort wo die Metzgerei Voss war, entsteht ein neues Gebäude mit sieben altengerechten Wohnungen.

Foto: Konrad Flintrop

Hier an der Fallstraße/Ecke Oberstadt, dort wo die Metzgerei Voss war, entsteht ein neues Gebäude mit sieben altengerechten Wohnungen. Foto: Konrad Flintrop

Rees.   Im historischen Stadtkern Rees entstehen sieben altersgerechte Wohnungen an der Fallstraße/Ecke Oberstadt.

Wenn der Hochbaukran mit seinem 25-Meter-Ausleger anrückt, dann wird es noch einmal eine Straßensperrung geben im Bereich Oberstadt/Fallstraße. „Dann aber nur für ein paar Stunden“, beruhigt Uwe Koch, Geschäftsführer der Koch & Vels Bauunternehmung aus Emmerich. Anfang Februar war bereits ein Teil der Straße Oberstadt zwei Tage lang gesperrt gewesen – wegen Abrissarbeiten der ehemaligen Metzgerei Gerhard Voss. Auf dem dortigen Eckgrundstück in der historischen Innenstadt entsteht ein neues Gebäude mit sieben altengerechten Wohnungen.

Schaulustige vor der Bäckerei-Filiale

Die zweitägige Sperrung hatte viele Schaulustige angelockt. „Wir hatten wegen der Baustelle mit weniger Kunden gerechnet“, sagt Bäckereifachverkäuferin Jaqueline Vehstedt von der Gerads-Filiale. Das Gegenteil war der Fall. „Die Erwachsenen wärmten sich hier bei einem Kaffee auf oder nahmen sich einen Coffee-to-go mit, für die Kinder wurden Brötchen geholt“, erzählt sie. Die meisten hätten Handy-Aufnahmen gemacht, hat sie durchs Seitenfenster des Ladenlokals mitbekommen.

„Für uns keine alltäglich Baustelle“, sagt Koch mit Blick auf das zu bebauende Areal, an dem zu zwei Seiten der Verkehr vorbeirollt. Derzeit werden Sicherungsarbeiten an den beiden benachbarten Häusern vorgenommen. Danach soll der Keller der ehemaligen Metzgerei ausgeschachtet werden. „Nicht der gesamte Bereich, aber ein Großteil des Gebäudes ist unterkellert gewesen“, weiß Uwe Koch. Der Bagger der Emmericher Firma TBD steht noch startklar vor Ort.

Alle Wohnungen haben Balkone

Im vergangenen Jahr hat das Emmericher Unternehmen die alte Metzgerei samt Wohnhaus gekauft, nachdem die Volksbank Emmerich-Rees, ihr Premium-Partner, sie auf diese Immobilie aufmerksam gemacht hatte. „Uns war bekannt, dass Altenwohnungen benötigt werden“, sagt Koch. Die sieben Wohnungen, die hier entstehen, werden zwischen 50 und 90 Quadratmeter groß und barrierefrei sein. Neben dem Aufzug wird es

natürlich auch ein Treppenhaus geben, der Haupteingang ist zur Straße Oberstadt hin geplant. Wichtig auch: Alle Wohnungen werden einen Balkon haben, die zu den beiden Straßen hin liegenden Wohnungen bekommen innen liegende Balkone, traditionelle Balkone erhalten diejenigen Wohnungen, die sich Richtung Gärten hin orientieren. Beheizt werden soll das Gebäude mit Erdwärme.

Optisch wird das Gebäude, das zweigeschossig werden soll, der umgebenden Bestandsbebauung in Ausführung und Farbgebung angepasst. „Es wird verklinkert und erhält Gauben, wie sie auch die Nachbarbauten haben“, erklärt Uwe Koch. Bezugsfertig sollen die Wohungen im Frühjahr 2019 sein.

>> ARCHÄOLOGEN BEGLEITEN ABBRUCH

Weil sich das Gebäude der ehemaligen Metzgerei Gerhard Voss, Fallstraße/Ecke Oberstadt, im historischen Stadtkern befindet, wurden die Abrissarbeiten von einem Fachbüro für Archäologie begleitet, das eine entsprechende Dokumentation anfertigen wird. Die Wohnungen, die dort entstehen, wird die Volksbank Emmerich-Rees vermarkten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik