Gemeinde pilgert nach Assisi

Emmerich.   „Wandern auf den Spuren des Heiligen Franziskus“, so lautet das Motto der Pilgerreise in den mittelalterlichen Wallfahrtsort Assisi, zu der die Seelsorgeeinheit St. Christophorus/St. Johannes in diesem Jahr vom 23. September bis 1. Oktober herzlich einlädt. Unter Begleitung von Pastor Bernd de Baey besuchen die Pilger die Wirkungsstätten des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara, die dort vor gut 800 Jahren lebten. Tägliche gemeinsame Gebetszeiten und ausgiebige Wanderungen durch das hügelige Umbrien gehören ebenso zum Programm. Die Gruppe ist untergebracht in einer einfachen, von deutschen Schwestern geleiteten, Pilgerunterkunft mit Halbpension. Die Fahrt erfolgt in einem komfortablen Fernreisebus mit Zwischenübernachtungen in Innsbruck auf der Hin- und Rückfahrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Wandern auf den Spuren des Heiligen Franziskus“, so lautet das Motto der Pilgerreise in den mittelalterlichen Wallfahrtsort Assisi, zu der die Seelsorgeeinheit St. Christophorus/St. Johannes in diesem Jahr vom 23. September bis 1. Oktober herzlich einlädt. Unter Begleitung von Pastor Bernd de Baey besuchen die Pilger die Wirkungsstätten des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara, die dort vor gut 800 Jahren lebten. Tägliche gemeinsame Gebetszeiten und ausgiebige Wanderungen durch das hügelige Umbrien gehören ebenso zum Programm. Die Gruppe ist untergebracht in einer einfachen, von deutschen Schwestern geleiteten, Pilgerunterkunft mit Halbpension. Die Fahrt erfolgt in einem komfortablen Fernreisebus mit Zwischenübernachtungen in Innsbruck auf der Hin- und Rückfahrt.

Der Reisepreis beträgt 520 Euro. Anmeldungen sind im Pfarrbüro an der Aldegundiskirche ab sofort möglich. Bei der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro fällig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben