Martinszug

Heiliger St. Martin ritt durch Anholts Mitte

Zahlreiche Kinder kamen zum Martinszug in Anholt.

Zahlreiche Kinder kamen zum Martinszug in Anholt.

Foto: Christian Creon

Anholt.   Zahlreiche Kinder und Eltern zogen beim Martinszug durch Anholt. Traditionell wird der Umzug durch den Heimatverein Anholt organisiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fast 400 Kinder machten sich am Mittwochabend auf den Weg durch Anholt. Nicht ohne Grund: Der Heilige St. Martin, gespielt von Hans Grohn aus Vehlingen, ritt auf seinem Schimmel Snickers durch die Straßen Anholts. Der leichte Nieselregen hielt die Kindergarten- und Grundschulkinder aus Anholt nicht ab mitzuziehen. Zum Schutz packten einige Kids ihre bunten Laternen in durchsichtige Tüten ein und trotzen so dem Regen. Der Löschzug Anholt der Freiwilligen Feuerwehr begleitete den Martinszug ebenfalls und hatte zum ersten Mal seit Jahren bengalisches Feuer dabei, um den Weg zu erleuchten.

Der Zug führte in diesem Jahr von der Schneidkuhle über die Adolf-Donders-Allee zum Marktplatz und dann zurück über die Schneidkuhle, Nadorpstraße, Märkische Straße, Schlesier Straße, Am Paasberg, Mühlenberg, Am Mühlenberg zurück zur Schneidkuhle. Auch in diesem Jahr hatte wieder der Heimatverein Anholt den Martinszug organisiert und auch wieder Tüten gepackt, die nach dem Zug an die Kinder verteilt wurden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben