Homerun Emmerich

Homerun Emmerich: Großes Event am Hafen für Firmen geplant

| Lesedauer: 4 Minuten
Das Homerun-Team hat 2022 wieder zahlreiche Events für Läufer in Emmerich auf die Beine gestellt.

Das Homerun-Team hat 2022 wieder zahlreiche Events für Läufer in Emmerich auf die Beine gestellt.

Foto: Tenbörg / NRZ

Emmerich.  Über 4000 Teilnehmer hatte Homerun Emmerich 2021. Auch 2022 ist die Resonanz gut. Das Team hat einiges geplant, wie etwa ein Event am Hafen.

Der Zuspruch ist da, die Online-Anmeldungen laufen: Auch 2022 wird sich ganz Emmerich beim Homerun in Bewegung setzen. „No Limit ist unser Motto in diesem Jahr“, sagt Simon Berntsen von Organisatorenteam. Und genau das soll vor allem hinsichtlich der Teilnehmerzahl und auch der erlaufenen Spendensumme gelten.

Wo Letztere landen wird, das wird sicherlich erst nach dem Event feststehen. Im vergangenen Jahr kamen immerhin rund 110.000 Euro für Kinder, Jugendliche und sozial Benachteiligte in der Hansestadt zusammen.

Über 4000 Menschen sind tagelang in Emmerich in Bewegung

Über 4000 Menschen aus Emmerich hatte sich beim Homerun in Bewegung gesetzt. Schließlich läuft gemeinsam mehr. „Und so sind wir auch richtig erfreut darüber, dass bereits jetzt alle Emmericher Kitas und Schulen sich angemeldet haben“, so Berntsen.

Mehr noch: Der Homerun ist für alle Altersklassen offen. Sprich: „Wir haben auch schon Gespräche mit Senioreneinrichtungen geführt, die mitmachen werden“. Denn das ist das Tolle an dem einzigartigen Konzept: Es gilt jeder Kilometer, der zu Fuß gemacht wird. Egal in welchem Tempo.

Auf der Stadtplatte wird der Startschuss gegeben

Um Emmerich und seine Bewohner in Bewegung zu versetzen, hat sich das Homerun-Team wieder einiges einfallen lassen. So wird am Mittwoch, 31. August, der offizielle Startschuss zum Homerun erfolgen. Um 18 Uhr geht es auf der Stadtplatte an der Emmericher Rheinpromenade los. Dann wird es eine Premiere geben. „Wir weihen unsere eigene Homerun-Laufstrecke in Emmerich ein“, verrät Simon Berntsen. 2,5 Kilometer wird diese lang sein und natürlich auch am Rhein entlang führen.

Nicht nur hier können Kilometer gesammelt werden. „Wir alle wissen ja, dass vor allem Firmen dem alten Firmenlauf etwas nachtrauern“, sagt Berntsen. Nicht nur wegen der Laufveranstaltung an sich, „sondern auch das Netzwerken beim Ausklang im Rheinpark war wichtig“.

Laufevent für Firmen im Emmericher Hafen

Nun: Am 2. September wird es den Homerun Firmenlauf geben. Ab 17 Uhr öffnet Contargo das Hafengelände für einen einmaligen Business-Run – inklusive Feierabend-Bierchen. „Es wird eine Strecke zwischen den Container geben“, verrät Berntsen. Und Arnd Reichow wird als DJ Drumkomplex für die passende Musik sorgen. Wichtig hier: Diese Veranstaltung ist ausschließlich Firmen vorbehalten.

Für alle anderen bietet das Homerun-Team vom 3. bis 4. September den 24-Stunden-Lauf im Eugen-Reintjes-Stadion an. Das Ziel hier ist klar: „Die Strecke soll glühen“, umschreibt es Berntsen so schön. Oder besser: Zu jeder Sekunde des Tages sollen möglichst viele Menschen über die Strecken gehen, laufen, joggen oder spazieren. Am Sonntag um 13 Uhr gehen alle auf die letzte Runde des Tages.

Zum Abschluss gibt es einen Marathon und eine Party

Beendet wird der Homerun natürlich wieder mit der Homerunner-Party, die schon 2021 zahlreiche Menschen auf die Stadtplatte lockte. Dort wird der Zieleinlauf des Marathons sein, den das Homerun-Team ebenso anbieten wird. „Die Strecke arbeiten wir gerade aus“, verrät Berntsen. Am 10. September gibt es den Zieleinlauf und dann eine große Party inklusive Rahmenprogramm – das natürlich auch wieder Musik enthalten wird.

Schon am 20. August zeigen sich die Homerunner im Übrigen auf dem Wochenmarkt in Emmerich. Denn dann werden die bestellten Homerun-Trikots verteilt. Eines liegt schon jetzt obenauf: Das Trikot für Bürgermeister Peter Hinze.

>>> Wissenswertes zum Homerun

Eine Anmeldung zum Homerun Emmerich ist ab sofort unter homerun-emmerich.de möglich. Schulen, Kitas, Vereine und Unternehmen nutzen die Sammelanmeldung und registrieren ihr Team oder einzelne Läufer online. Jeder Homerunner bekommt eine Mail mit seinem Tracking-Link zugeschickt. Die Kilometer werden online eingetragen. Der Verein kann entscheiden, ob jeder Kilometer oder ein bestimmter Betrag in den Spendentopf fließt.

Das ist das Homerun-Team: Schirmherr: Bürgermeister Peter Hinze; Veranstalter: WfG Emmerich mit Sara Kreipe und Verena van Niersen; Vereinssport: Stadtsportbund mit Karin Thelemann; Gesundheit/Sport: Patrick Prehn (Allround Kleve) Organisation Kitas/Schulen: Jörg Bujar; Unternehmen/Sponsoring: Sascha Tück; Kommunikation: Simon Berntsen und Ota Wennekers (Firmazwei); Netzwerkpartner: Rotary International; Sponsor: Sparkasse Rhein-Maas.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER