Corona

In Emmerich gibt es drei neue Infektionen, in Rees zwei

Hygiene ist enorm wichtig in Corona-Zeiten.

Hygiene ist enorm wichtig in Corona-Zeiten.

Foto: Christian Charisius / picture alliance/dpa

Emmerich/Rees/Isselburg.  Im Kreis Kleve ist Zahl der Neuinfektionen mit Corona zu Samstag um 19 gestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 36,2, so das Kreisgesundheitsamt.

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Kleve ist binnen eines Tages um 19 Fälle gestiegen. Das hat das Kreisgesundheitsamt am Sonntag mitgeteilt. In Emmerich haben sich drei weitere Personen angesteckt, hier gibt es jetzt 159 Infizierte. In Rees ist die Zahl der registrierten Ansteckungsfälle um zwei auf jetzt 80 gestiegen. Im Kindergarten St. Irmgardis in Rees existiert ein Corona-Indexfall. Die betroffene Person sowie die ermittelten Kontaktpersonen der Kategorie 1 stehen unter Quarantäne.

Die so genannte 7-Tage-Inzidenz liegt im Kreis Kleve nunmehr bei 36,2, Samstag betrug sie 34,9. Künftig gelten voraussichtlich ab einer 7-Tage-Inzidenz von 35 beziehungsweise 50 pro 100.000 Einwohnern andere Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens. Für eine Anpassung der Maßnahmen sind die Werte des Landeszentrums Gesundheit NRW mit dem jeweiligen Stand von 0.00 Uhr maßgeblich.

1120 Personen sind in häuslicher Quarantäne

Von den insgesamt 1.351 bestätigten Corona-Fällen im Kreis Kleve gelten laut Kreisgesundheitsamt 1.183 Personen als genesen; 37 Personen sind verstorben. Im Kreisgebiet befinden sich aktuell zehn Personen im Krankenhaus und 1120 in häuslicher Quarantäne.

Hier gibt es mehr Artikel aus Emmerich, Rees und IsselburgIn Isselburg gibt es aktuell drei infizierte Personen, zwei mehr als am Samstag. Die „7-Tage-Inzidenz“, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 45,5. Am Tag lag sie noch bei 38,2.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben