VHS-Programm für Rees

In Rees stellte die VHS ihr neues Halbjahresprogramm vor

Stellten das VHS-Programm vor (v.l.): Rabea Loffeld aus Emmerich, VHS-Leiter Alf Hausmann und Siegrid Mölleken von der Stadt Rees.

Stellten das VHS-Programm vor (v.l.): Rabea Loffeld aus Emmerich, VHS-Leiter Alf Hausmann und Siegrid Mölleken von der Stadt Rees.

Foto: Konrad Flintrop

Rees.   VHS-Programm fürs erste Halbjahr deckt wieder alle Fachbereiche ab. „In Rees sind 22 Veranstaltungen im Angebot“, sagt VHS-Leiter Alf Hausmann.

Wer kennt das nicht: Stress am Arbeitsplatz. Dass man etwas dagegen tun sollte und kann, wird VHS-Teilnehmern bei einem einwöchigen Kurs gezeigt, der im März unter dem Motto „Mit Achtsamkeit gegen Stress“ stattfindet. „Das Trainings-Programm mit Praktiken aus der buddhistischen und yogischen Tradition kann auch als Bildungsurlaub gebucht werden“, hob Alf Hausmann, Leiter der VHS Kleve Wilhelm Frede, wie es jetzt heißt, bei der Vorstellung des neuen Halbjahres-Programms im Reeser Rathaus hervor.

Es gibt einen Infoabend zum i-Pad

22 verschiedene Veranstaltungen können in diesem Semester in Rees wahrgenommen werden, „die alle das gesamte Spektrum der VHS abdecken“, unterstrich Hausmann. Der darauf hinwies, dass sich im Prinzip nichts Gravierendes zum Vorjahr geändert habe. Auch die Kursgebühren bleiben unverändert.

Beliebt sind besonders die Reise-Reportagen aus aller Welt. So berichtet die Journalisten Annette Wozny-Koepp am 10. April von ihrer Reise durch Norwegen bis hinauf zu den Lofoten. Entspannung und Kreativität sind außerdem stark nachgefragt. Hier bietet die VHS Yoga und Tai Ji Quan an, zwei klassische Methoden zu körperlicher und geistiger Entspannung.

Die Nachfrage nach Yoga ist besonders groß

„Die Nachfrage nach Yoga ist besonders groß. Hier kann man inzwischen unter vier Kursen am Montag- und Mittwochabend, sowie Donnerstagmorgen wählen“, sagte der VHS-Leiter. Und die Reeser Künstlerin Silke Parras leitet den Orientierungs-Kurs Zeichnen – ein ebenfalls klassisches Angebot für Mal- und Zeichnen-Interessierte.

Sprach-Angebote stehen weiterhin hoch im Kurs

Wie gehabt stehen auch weiterhin Sprach-Angebote hoch im Kurs. „In Rees gibt es wie bisher die Möglichkeit, die Sprachkenntnisse in Englisch und Niederländisch zu festigen und zu erweitern“, hob Alf Hausmann hervor. Zudem beginnt Mitte Juni ein Intensiv-Kurs Spanisch nach der Superlearning-Methode. Und wer Spanisch bereits ein wenig beherrscht, der kann sich schon ab Mitte März dem Intensiv-Konversationskurs widmen.

Auch Grundlagen am PC werden vermittelt

Ebenfalls wieder gesetzt ist der EDV-Kurs „Computer und Tablet für alle“. Am 14. Mai gibt’s einen Infoabend für zum i-Pad. Hausmann: „Für alle, die nachmittags Zeit haben, bietet sich ab dem 14. Februar donnerstags um 14.15 Uhr der Kurs PC-Grundlagen an.“ Computer-Praxis steht im Samstagsseminar „Kaufmännisches Rechnen mit Exel“ (11. und 18. Mai) an.

Zehn-Finger-Tastenschreiben am PC gibt’s auch wieder, übrigens auch für Schüler ab 14 Jahren, und zwar donnerstags ab dem 21. Februar um 14.15 Uhr. Und um Gartengestaltung dreht sich alles am 9. März.

<<<ERÖFFNUNG MIT MUSIK UND AUSSTELLUNG

Das neue Programm liegt ab sofort bei der Sparkasse, öffentlichen Einrichtungen, sowie im Rathaus in Rees aus. Anmeldungen sind jetzt persönlich, schriftlich, per Fax oder unter www.vhs-kleve.de möglich.

Zur Semester-Eröffnung am Freitag, 1. Februar, spielen in der VHS Kleve auf der Paraguay-Harfe und der Gipsy-Gitarre Claudia und Manito. Gleichzeitig wird die Ausstellung „Menschen auf der Flucht“ eröffnet. Eintritt frei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben