Polizei

Isselburg: 16-Jähriger flüchtete mit Moped vor der Polizei

Die Polizei nahm am Mittwochabend einen 16-jährigen Bocholter mit auf die Wache.

Die Polizei nahm am Mittwochabend einen 16-jährigen Bocholter mit auf die Wache.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Heelden.  Auf der B67 wollte die Polizei einen 16-Jährigen auf einem Moped kontrollieren. Der Bocholter gab aber Gas und versuchte zu flüchten.

Die Fahrerlaubnis fehlte ebenso wie die Fahrzeugpapiere: Einige Konsequenzen kommen nun auf einen 16-Jährigen zu, der am Mittwochabend in Isselburg mit einem Motorroller unterwegs war.

Polizeibeamten waren auf das Fahrzeug aufmerksam geworden, mit dem der Bocholter gegen 20 Uhr die B67 in Richtung Rees mit relativ hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Statt anzuhalten ergriff der Fahrer die Flucht. Die Beamten konnten ihn schließlich in auf einem Grundstück an der Holbusheide stellen.

Erziehungsberechtigter musste den 16-Jährigen abholen

Der 16-Jährige behauptete, sich den Motorroller nur ausgeliehen zu haben. Die notwendige Fahrerlaubnis konnte er nicht vorweisen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass an dem Fahrzeug ein ungültiges älteres Kennzeichen angebracht war.

Zünden ließ sich der Motor nur durch die aneinander gebundenen Drähte der Elektronik - ein Zündschloss existierte nicht mehr. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und fertigten eine Strafanzeige. Schließlich nahmen sie den Jugendlichen mit zur Polizeiwache in Bocholt und übergaben ihn dort einem Erziehungsberechtigten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben