Polizeikontrolle

Isselburg: Autofahrer flüchtet mit Vollgas vor der Polizei

Ein Autofahrer ist in Isselburg vor der Polizei geflüchtet.

Ein Autofahrer ist in Isselburg vor der Polizei geflüchtet.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Isselburg.  Bei einer Kontrolle in Isselburg flüchtete ein Autofahrer mit Vollgas. Die Polizei nahm die Verfolgung auf, musste sie aber dann abbrechen.

In gefährlicher und rücksichtsloser Weise ist am Montag in Isselburg ein Autofahrer vor der Polizei geflüchtet. Das Geschehen spielte sich gegen 15.50 Uhr auf der Straße Hahnerfeld ab. Polizeibeamte wollten dort einen Pkw kontrollieren. Als der Fahrer den Streifenwagen bemerkte, gab er Gas.

Bei seiner Flucht überholte der Fahrer mehrere andere Autos. Im Kreisverkehr Hahnerfeld/Isselburger Straße kam der Wagen aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen einen Bordstein. Der Unbekannte konnte seine Fahrt jedoch in Richtung Adolf-Donders-Allee fortsetzen.

Halterin des Wagens ist ermittelt

Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, brachen die Beamten die Verfolgung ab. Die Polizei konnte in der Folge die Halterin des in Frage kommenden Wagens, ein blauer Toyota, ermitteln. Zu klären ist noch, wer am Steuer gesessen hat.

Auf den Fahrer kommen die Konsequenzen aus einer Strafanzeige zu. Der Vorwurf: Straßenverkehrsgefährdung. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt zu melden unter 02871/2990.

Täglich wissen, was in Emmerich und Umgebung passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Emmerich-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben