Kirche

Isselburger Orga-Team bereitet ihren Weltgebetstag vor

Gabi Mager hofft, dass sich noch engagierte Mitstreiter für den Weltgebetstag finden.

Foto: Thorsten Lindekamp

Gabi Mager hofft, dass sich noch engagierte Mitstreiter für den Weltgebetstag finden. Foto: Thorsten Lindekamp

Isselburg.   Für den 2. März wird wieder zum Weltgebetstag eingeladen. Auch in Isselburg. Die Vorbereitungen zum Gottesdienst laufen bereits an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Weltgebetstag ist die größte, weltweite ökumenische Basisbewegung, die sich mit den Belangen von Frauen beschäftigt. Mithilfe von Spendengeldern soll für die Verbesserung der Lebenssituationen der Frauen und Mädchen gesorgt werden. Und das weltweit.

Auch in diesem Jahr findet der Weltgebetstag in Isselburg statt. Der Gottesdienst für Isselburg und Anholt ist am 2. März in der katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus, „zu dem Frauen, Männer und Kinder herzlich eingeladen sind“, so Gabi Mager vom Organisationsteam.

Den Frauen aus Surinam eine Stimme geben

2018 wird im Zentrum des Gottesdienstes das Land Surinam stehen. Ein Land im Nordosten Südamerikas, das rund 540.000 Einwohner zählt. Surinam ist stark abhängig vom Export seiner Rohstoffe wie Gold und Öl. Das führt zu Problemen. Die Gesellschaft des Landes ist aus den Fugen geraten.

In vielen Familien nimmt die Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu. In dem Gottesdienst zum Weltgebetstag werden das Land und seine Probleme näher betrachtet. Es gibt Wortbeiträge und Geschichten – und natürlich auch Lieder. „Wir wollen den Frauen aus Surinam so eine Stimme geben“, erklärt Mager.

Lieder werden geprobt

Und damit diese auch deutlich ist, werden noch engagierte Isselburger gesucht. Denn vor allem auch die Lieder sollen kräftig in der Kirche am ersten Freitag im März erklingen. „Oftmals sind die Lieder in den Gottesdiensten des Weltgebetstages fremd“, weiß Pastoralassistentin Maria Thier. Daher sollen einige Isselburger sie schon vorher kennenlernen und einüben.

Dazu gibt es am Freitag, 23. Februar, Gelegenheit, um 19.30 Uhr an einem passenden Liederworkshop im katholischen Pfarrzentrum St. Bartholomäus am Münsterdeich teilzunehmen. Chorleiterin und Organistin Andrea Wesendonk wird hoffentlich mit vielen Sangesfreudigen die Lieder des speziellen Gottesdienstes einstudieren. Jeder ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Auch gern mit einem Instrument. Dieses darf natürlich mitgebracht werden.

Das nächste Treffen steht am 21. Februar an

Nicht nur Sänger werden gesucht. Auch Menschen, die den Gottesdienst zum Weltgebetstag mit vorbereiten wollen, sind herzlich willkommen sich zu engagieren. Das nächste Treffen der Vorbereitungsgruppe ist am Mittwoch, 21. Februar, um 19 Uhr im Pfarrzentrum St. Bartholomäus. Hier wird es dann übrigens auch Leckereien aus Surinam zum Probieren geben.

Der Weltgebetstag am 2. März in Isselburg startet um 15 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche. Im Anschluss an des Gottesdienst sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen, sich bei einer Tasse Kaffee im Pfarrzentrum auszutauschen.

>> STIFTE MACHEN MÄDCHEN STARK

Noch bis Ende 2018 werden in Isselburg fleißig leergeschrieben Stifte gesammelt. Die kfd St. Bartholomäus hat dazu eine Sammelbox im katholischen Pfarrzentrum am Münsterdeich aufgestellt. Die alten Stifte werden dann dem Recycling zugeführt. Der Erlös wird für die Bildung von syrischen Mädchen in einem Flüchtlingslager im Libanon eingesetzt.

Nähere Informationen gibt es dazu auch nachzulesen auf www.weltgebetstag.de im Internet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik