Kreispolitik

Kreis Kleve: Bürgermeister ziehen Bilanz der Zusammenarbeit

Die Bürgermeister präsentieren das neue Klima-Partner-Logo. 

Die Bürgermeister präsentieren das neue Klima-Partner-Logo. 

Foto: Kreis Kleve

Kreis Kleve.  In ihrer letzten Präsenzsitzung der jetzt zu Ende gehenden Wahlperiode zogen die Bürgermeister sowie der Landrat des Kreises Kleve Bilanz.

In ihrer letzten Präsenzsitzung der jetzt zu Ende gehenden Wahlperiode zogen die Bürgermeister sowie der Landrat des Kreises Kleve in der Schustergemeinde Uedem Bilanz ihrer Zusammenarbeit in 2020.

Thema Gesundheit

Beim Thema Gesundheit war und ist die gemeinsame Arbeit geprägt von der Notwendigkeit, die Regelungen des Landes in der Corona-Pandemie möglichst einheitlich in den Kommunen des Kreises Kleve anzuwenden. Die Verwaltungschefs trafen und treffen sich auch aktuell wieder in Video- und Telefonkonferenzen, aber auch in Präsenzsitzungen, um größtmögliche Einheitlichkeit der kommunalen Regelungen im Kreis Kleve in der Auslegung der vielen, teilweise äußerst kurzfristig vorgelegten Verordnungen zum Thema Corona-Krise zu erzielen.

Die Absprachen betrafen unter anderem Trauungen, Beerdigungen, Feiern in öffentlichen und privaten Räumen sowie das Vorgehen bei Infektionen in Kitas, Schulen und Leiharbeiterunterkünften. So haben sich die Bürgermeister auch aktuell zum Thema Maskenempfehlung in belebten Fußgängerbereichen abgestimmt.

Darüber hinaus vereinbarten die Rathauschefs mit Landrat Wolfgang Spreen ein einheitliches Vorgehen im Umgang mit den Quarantäneregeln und bei der Kontaktverfolgung bei Infizierten und Kontaktpersonen 1. und 2. Grades.

Thema Verkehr

In Sachen Verkehr beschäftigte sich die Konferenz zudem intensiv mit der unbefriedigenden Situation beim RE 10, besser bekannt unter der Bezeichnung Niersexpress, und der Zukunft des Flughafens Weeze. Hierzu hatte die Konferenz unter anderem Vertreter der Deutschen Bahn AG beziehungsweise zum Thema Flughafen Weeze den damaligen Geschäftsführer Ludger van Bebber zur Erörterung und Diskussion eingeladen.

Thema Glasfaserausbau

Ein weiteres Themen war der Glasfaserausbau in den sogenannten weißen und grauen Flecken des Kreisgebietes.

Thema Einzelhandel

Auch über die Möglichkeiten der Ladenöffnung an verkaufsoffenen Sonntagen zur Unterstützung des heimischen Einzelhandels wurde gesprochen.

Thema Klimaschutz

Beim Klimaschutz konnten die Bürgermeister als „Klima-Partner“ mit der erstmalig kreisweiten Durchführung des Stadtradelns einen deutlichen klimapolitischen Akzent setzen und viele Bürger zur Teilnahme bewegen. Die Vorstellung eines eigenen Klima-Partner-Logos Anfang September 2020 dokumentiert dabei die Geschlossenheit der Kreis Klever Rathauschefs in ihren Aktivitäten für mehr Klima- und Umweltschutz.

Der Sprecher der Konferenz, der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers, dankte abschließend den Verwaltungschefs für die engagierte, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte den ausscheidenden Mitgliedern der Konferenz für die Zukunft alles Gute.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben