Brücken-Neubau

Neubau der A3-Brücke Speelberger Straße in Emmerich startet

Die Brücke über die A3 an der Speelberger Straße in Klein-Netterden wird abgerissen und neu gebaut. Drei Vollsperrungen der A3 sind zu erwarten.

Die Brücke über die A3 an der Speelberger Straße in Klein-Netterden wird abgerissen und neu gebaut. Drei Vollsperrungen der A3 sind zu erwarten.

Foto: Thorsten Lindekamp

Klein-Netterden.   Ab Montag richtet Straßen NRW die Baustelle für den Abriss der A3-Brücke in Emmerich eingerichtet. Drei Vollsperrungen der A3 sind zu erwarten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Autobahnbrücke an der Speelberger Straße in Klein-Netterden wird bekanntlich abgerissen und neu gebaut. Nun kündigt Straßen NRW den Start der Bauarbeiten ab Montag, 14. Januar, an. Bis Ende Juni soll das neue Brückenbauwerk errichtet sein.

Die Baustelle auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Emmerich und Emmerich-Ost wird nun eingerichtet. Dem Autofahrer bleiben auf der Autobahn in jeder Richtung zwei verengte Fahrstreifen erhalten.

Drei Vollsperrungen der A3 sind nötig

Weitere verkehrliche Einschränkungen: Die Speelberger Straße selbst wird ab Mittwoch, 23. Januar, gesperrt und kann erst nach Fertigstellung der Brücke wieder befahren werden. Die Umleitung hierfür ist über die Weseler Straße, Netterdensche Straße und Steinacker Weg geführt.

Für den Abriss und Neubau der Brücke sind insgesamt drei Vollsperrungen der Autobahn geplant. Die erste Sperrung mit dem Abriss der Brücke ist am Wochenende, Freitag, 8. Februar, ab 20 Uhr bis Montag, 11. Februar, 5 Uhr, angesetzt. Die Umleitungen für die Autobahnsperrungen werden mit dem „Roten Punkt“ zwischen den Anschlussstellen Emmerich und Emmerich-Ost für beide Fahrtrichtungen über die B220, Weseler Straße und Netterdensche Straße ausgeschildert. Die weiteren Sperrungen sind noch nicht terminlich festgelegt, werden aber zeitnah angekündigt.

Hohe Belastung

Zum Hintergrund: Die 44 Jahre alte Brücke der Speelberger Straße werde heutigen Belastungen nicht mehr gerecht und werde jetzt erneuert, so Straße NRW. Die neue Brücke wird in einer sogenannten Segmentbauweise erstellt. Hier werden auf den Hauptträgern, die die Autobahn überspannen, die fertigen Fahrbahnsegmente aufgelegt. Diese Bauweise verspricht eine kürzere Bauzeit. Die Brückenbauer der Straßen NRW-Autobahnniederlassung Krefeld beziffern die Kosten auf rund drei Millionen Euro.

Mehr dazu: www.strassen.nrw.de/de/planung-bau/ingenieurbau/brueckenbau.html.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben