Wirtschaftsforum Rees

Neue Wifo-Chefin in Rees ist Annegret Flür

Annegret Flür ist die neue Wifo-Vorsitzende,Jürgen Terlinden wurde zu ihrem Stellvertreter gewählt.

Foto: Privat

Annegret Flür ist die neue Wifo-Vorsitzende,Jürgen Terlinden wurde zu ihrem Stellvertreter gewählt. Foto: Privat

Rees.   Das Wirtschaftsforum Rees plant Video-Vorstellung von Unternehmen mit ihren Kernkompetenzen. Was sonst noch auf dem Programm steht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Wirtschaftsforum Rees hat eine neue Vorsitzende: Annegret Flür, Geschäftsführerin des Flexxpoint Fitnessstudios, übernahm bei der Mitgliederversammlung turnusgemäß für ein Jahr den Vorsitz. Während Stefan Potrykus, Geschäftsführer beim Systemhaus Niederrhein, nun als Past-Vorsitzender fungiert, wurde der Architekt Jürgen Terlinden zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Ihnen zur Seite stehen im Vorstand Frank Stefan Alí als Schriftführer, Carsten Rulofs als Schatzmeister, sowie die Beisitzer Christoph Gerwers, Gerd Schmülling, Sarah Borgers, Thomas Schäfer und Ulrich Biermann.

Stefan Potrykus blickte in seinem Bericht auf zahlreiche Aktivitäten des Wirtschaftsforums, dem Sprachrohr der Reeser Wirtschaft, zurück. Dass man dabei inzwischen auch über die Rheingrenze hinausblickt, zeigte der Tagungsort, das Wunderland Kalkar.

So bemerkte dessen Geschäftsführer Han Groot-Obbink: „Man kann viel zusammen machen, denn auf unseren Messen sind Reeser Unternehmen vertreten. Und bei uns arbeiten auch viele Reeser“. Annegret Flür wird in diesem Jahr neben der Gewerbemesse am 15. April, bei der ein After-Messe-Treffen mit den Ausstellern geplant ist, zu einem voradventlichen Wifo-Treffen einladen.

Workshops stehen an

In Kürze stehen außer den ersten Workshops des umfangreichen Fortbildungsprogramms am 6. März eine Baustellenbesichtigung in der Hohe Rheinstraße und am 15. März die Besichtigung der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof auf dem Programm.

Damit sich die Mitglieder untereinander noch besser kennenlernen, soll ein weiterer Schwerpunkt die Video-Vorstellung von Unternehmen mit ihren Kernkompetenzen in „90 Sekunden“ sein. Im Zeitalter der Digitalisierung stehen dabei die Internetseite www.wifo-rees.de und das soziale Netzwerk Facebook unter wifo rees im Fokus. Auf diesen Plattformen weist das Thema „Jobs“ stets die höchste Zugriffszahl auf.

In diesem Zusammenhang stellte Mechtild Kitzinger vom Job Center die Möglichkeiten vor, Arbeit-Suchende für einen Arbeitsplatz fit zu machen. Das erfolgt durch Praktika, Qualifizierungen, Führerscheine, Lohnkostenzuschüsse, befristete Beschäftigungen und bei Auszubildenden auch ein Nachhilfeunterricht.

Dass einige Unternehmer direkt bei der Mitgliederversammlung ihr Interesse an Arbeitskräften bekundeten, zeige deutlich, dass auch die Reeser Wirtschaft wächst und nach qualifizierten Auszubildenden und Fachkräften sucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik