Abellio

Neuer Ersatz-Zug für die Linie RE 19 mit „besonderem Charme“

Ab Dienstag fährt nun morgens und nachmittags ein Reisezug ab und nach Emmerich auf der Linie RE 19.

Ab Dienstag fährt nun morgens und nachmittags ein Reisezug ab und nach Emmerich auf der Linie RE 19.

Foto: DIANA ROOS / FUNKE Foto Services

Emmerich.  Um einen beschädigten Zug des Abellio-Netzes zu kompensieren, fährt ab Dienstag ein Reisezugwagen aus den 70er/80er Jahren ab und nach Emmerich.

Bei einem Unfall im April ist der Abellio Rail NRW GmbH ein Fahrzeug aus dem Niederrhein-Netz erheblich beschädigt worden, sodass es für einen längeren Zeitraum nicht zur Verfügung stehen wird.

Um den Verkehr in den Netzen dennoch aufrecht zu erhalten und Zugausfälle zu vermeiden, verkehrt ab Dienstag,11. Juni, im Auftrag der Abellio Rail NRW GmbH nun ein Lok-Wagen-Zug der Train Rental International GmbH (TRI) auf der Linie RE 19 – und zwar morgens zwischen Emmerich und Düsseldorf Hbf, sowie nachmittags in der Gegenrichtung.

Bahnfahrt mit einem besonderen Erlebnis

Der Einsatz sei, so Abellio, bis mindestens Mitte September 2019 vorgesehen. Der Zug besteht aus modernisierten Reisezugwagen aus den 70er/80er Jahren, verfügt über 500 Sitzplätze sowie zwei große Mehrzweckabteile. Das Fahrzeug, so teilt Abellio mit, „macht mit seinem nostalgischen Charme die Bahnfahrt zu einem besonderen Erlebnis“.

Es gelte allerdings zu beachten, dass das Fahrzeug nicht die Annehmlichkeiten mit sich bringe, die die Fahrgäste normalerweise von den Abellio-Zügen kennen würden. Es gibt keinen niveaugleichen Einstieg in den Zug.

Besonderheiten für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste werden daher gebeten, die unmittelbar nachfolgenden Leistungen der Linie RE 19 zu nutzen oder sich direkt an das örtliche Fahrpersonal zu wenden. Sollte es Fragen oder Anmerkungen geben, kann gerne das Personal angesprochen oder sich an info@abellio-rail-nrw.de gewandt werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Emmerich / Rees / Isselburg