Verkehrsunfall

Polizei meldet zwei Unfallfluchten in Emmerich und Rees

In Emmerich und Rees kam es zu Unfallfluchten.

In Emmerich und Rees kam es zu Unfallfluchten.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Rees/Emmerich.  In Emmerich und Rees kam es zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen die Verursacher anschließend flüchteten. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Zu gleich zwei Verkehrsunfällen kam es in der vergangenen Woche, bei denen die Verursacher anschließend flüchteten. Am Bahnhof in Haldern wurde am Freitag ein auf der Straße Am Bahndamm geparkter PKW beschädigt.

Der Besitzer des Wagens hatte seinen Ford Mustang gegen 9.10 Uhr dort abgestellt und entdeckte den frischen Unfallschaden am Stoßfänger, als er gegen 17.15 Uhr zurückkehrte. Der Unfallverursacher hatte sich bereits vom Unfallort entfernt, ohne den Schaden zu melden.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Bereits am Donnerstag war es gegen 11.15 Uhr auf der Paul-Lincke-Straße in Emmerich zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein am Straßenrad geparkter Ford wurde von einem anderen, vermutlich schwarzen PKW im Vorbeifahren gestreift. Der Unfallverursacher klingelte zunächst an der Halteranschrift und informierte den Fahrzeughalter über den Unfall.

Anschließend gab der Unbekannte dem Fahrzeughalter gegenüber an, sich am nächsten Tag für die Schadensabwicklung zu melden und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Der dem Halter unbekannte Unfallverursacher hinterließ weder seine Daten, noch kam er seiner Zusage nach, am nächsten Tag zurückzukehren.

Hinweise zu beiden Unfallfluchten nimmt die Polizei Emmerich unter 02822/7830 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben