Bürgermeisterkonferenz

Rees: Gerwers bleibt Vorsitzender der Bürgermeister im Kreis

Die Bürgermeisterkonferenz kam zur konstituierenden Sitzung der Bürgermeister und der Landrätin im Kreis Kleve zusammen.

Die Bürgermeisterkonferenz kam zur konstituierenden Sitzung der Bürgermeister und der Landrätin im Kreis Kleve zusammen.

Foto: Stadt Kevelaer

Rees/Emmerich.  Der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers bleibt Vorsitzender der Bürgermeisterkonferenz des Kreises Kleve. Erstes Treffen in Kevelaer.

Zu ihrer konstituierenden Sitzung kamen jetzt erstmals die Verwaltungschefs der Städte und Gemeinden des Kreises Kleve mit der neuen Landrätin, Silke Gorißen, in Kevelaer zusammen. Dabei bestimmte die Konferenz, in der acht neue Hauptverwaltungsbeamte vertreten sind, erneut Christoph Gerwers, Bürgermeister aus Rees , zu ihrem Vorsitzenden.

Nachfolger des langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden der Runde, Klaus Kleinenkuhnen, ehemaliger Bürgermeister aus Rheurdt, wurde das dienstälteste Mitglied der Runde, Bürgermeister Rainer Weber aus Uedem. Bei ihrer ersten Präsenztagung in Kevelaer verabredeten die Bürgermeister Dr. Britta Schulz mit Landrätin Silke Gorißen den engen und vertrauensvollen Austausch in der Bewältigung der Corona-Pandemie weiter zu intensivieren.

Umgang mit den Leiharbeiterunterkünften

Daneben legte die Konferenz zusätzliche Arbeitsschwerpunkte der kommenden Wahlperiode fest. Dazu gehören neben dem „Dauerärgernis“ RE 10 („Niersexpress“) unter anderem die ärztliche Versorgung des ländlichen Raumes, der Umgang mit den Leiharbeiterunterkünften und auch die Digitalisierung der Schulen und Verwaltungen im Kreis Kleve.

Die Verwaltungschefs schlugen die Kollegen Sven Kaiser (Geldern), Ulrich Knickrehm (Goch) und Rainer Weber (Uedem) als Mitglieder für den Verwaltungsrat des Kommunalen Rechenzentrums Niederrhein vor. Zu Beginn der neuen Wahlperiode wird sich die Konferenz bis auf weiteres monatlich treffen, auch in der Form von Videokonferenzen, unter anderem mit dem Ziel, einheitliche Regelungen im Kreis Kleve im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu verabreden.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Emmerich, Rees und Isselburg. Den E-Mail-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen .]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben