Polizei

Rees: Transporter kracht in Bienen in eine Grundstücksmauer

Zu einem Unfall, bei dem auch Drogen im Spiel waren, wurde am Sonntagmorgen die Polizei in Rees gerufen.

Zu einem Unfall, bei dem auch Drogen im Spiel waren, wurde am Sonntagmorgen die Polizei in Rees gerufen.

Foto: Lars Heidrich

Bienen.  Bei einem Unfall am Sonntagmorgen sind in Rees zwei Personen schwer verletzt worden. Transporter krachte in eine Grundstücksmauer.

Am Sonntag kam es gegen 6.30 Uhr auf der Emmericher Landstraße in Rees zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Pkw-Insassen schwer verletzt wurden. Eine 37-jährige Duisburgerin war aus zunächst ungeklärter Ursache mit ihrem Ford Transit nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Grundstücksmauer kollidiert.

Die 37-Jährige und ihr 38-jähriger Beifahrer erlitten durch den Aufprall Verletzungen im Kopfbereich und wurden zur Behandlung in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. An dem Transporter wie auch an der Grundstücksmauer entstand schwerer Sachschaden.

Vor Fahrtantritt Drogen konsumiert

Im Laufe der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die 37-Jährige vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hatte und es sich bei dem Unfall vermutlich um eine Folge des Drogenkonsums handelte. Die Duisburgerin muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben