Rockschule

Rockschule bietet zwei Musikprojekte für Kids in Emmerich

Die Rockschule Marco Launert bietet unter anderem in den Ferien ein Musikprojekt in Emmerich an.

Die Rockschule Marco Launert bietet unter anderem in den Ferien ein Musikprojekt in Emmerich an.

Foto: Rokschule

Emmerich.  Unter anderem in den Ferien bietet die Rockschule Marco Launert ein besonderes Musik-Camp im Schlösschen Borghees an. Und zwar kostenfrei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Rockschule Marco Launert ist schon seit einigen Jahren regelmäßig in Emmerich zu Gast. Mittlerweile ist die Rockschule Kompetenzpartner des Musikförderprogramms POP2GO, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Im Mittelpunkt des Programms steht der Transport von musikalischen und auch sozialen Fähigkeiten, sowie die Übertragung gesellschaftlich relevanter Werte durch das Medium Popmusik.

Aktuell wurden der Rockschule und den Bündnispartnern „Kultur, Künste, Kontakte“ aus Emmerich, dem Vogelhaus Bocholt sowie dem Verein diesdas e.V. Bocholt eine Reihe von Projekten mit einem Gesamtvolumen von rund 35.000 Euro zugesprochen. Daher finden nun drei Musikprojekte n Form von Ferien-Summer-Camps unter anderem in Emmerich statt.

Das Summer-Studio-Camp in Emmerich öffnet vom 15. bis 19. Juli täglich von 10 bis 18 Uhr im Schlösschen Borghees seine Pforten.

Zwei Projekte in Emmerich

Produzent Marc Sokal (Wuppertal) und Marco Launert arbeiten mit den Teilnehmern im eigens für das Projekt eingerichteten Tonstudio. Und damit nicht genug. Am 28. und 29. September, jeweils von 10 bis 16 Uhr wird es auf der Rheinpromenade das Projekt „Helden der Straße“ geben. Junge Straßenmusiker und Streetbands zeigen während eines Straßenmusikfestivals für Kinder und Jugendliche, was sie musikalisch zu bieten haben. Neueinsteiger seien hier herzlich willkommen, so Marco Launert.

Die Teilnahme an den POP2GO-Projekten ist grundsätzlich kostenlos, besonders gefördert werden Kinder und Jugendliche aus sozial und bildungsbenachteiligten Familien. Bei den achtstündigen Summer Camps wird eine Vollverpflegung gewährleistet. Bewerbungen zur Teilnahme bitte per E-Mail an Marco Launert, info@rockschule.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben