XL-Party-Schlagernacht

Schlager-Party in Emmerich begeisterte das Publikum

Die Stars und Sternchen der deutschen Schlagerszene sorgten bei der „XL-Party Schlagernacht“ für einen achtstündigen Party-Marathon.

Foto: Konrad Flintrop

Die Stars und Sternchen der deutschen Schlagerszene sorgten bei der „XL-Party Schlagernacht“ für einen achtstündigen Party-Marathon. Foto: Konrad Flintrop

Emmerich.   Bei „XL-Party Schlagernacht“ am Emmericher Kapaunenberg kamen auch Fans des Discofox voll auf ihre Kosten. Zum Auftakt gab’s geballte Frauenpower

Die Stars und Sternchen der Schlagerszene sorgten bei der „XL-Party Schlagernacht“ am Kapaunenberg für Stimmung und einen achtstündigen Party-Marathon. Bei modernem Popschlager und tanzbaren Rhythmen kamen auch Fans des Discofox voll auf ihre Kosten. Mit dabei Stimmungsgaranten wie Jörg Bausch oder Dschungelkönigin Melanie Müller, aber auch die Newcomer gaben auf der Bühne richtig Gas.

Zum Auftakt der Schlagernacht gab es geballte Frauenpower. Sonia Liebing präsentierte ihren Hit „Gänsehaut“ und weitere Songs, ehe direkt im Anschluss mit Angelique Sendzik eine Nachwuchspreisgewinnerin die Bühne eroberte. Die junge Blondine hatte als Highlight ihr Cover des Nicole-Songs „Mit Dir vielleicht“ im Gepäck und setzte mit ihrer energiegeladenen Performance den ersten Höhepunkt des Abends.

Nach ihrem Auftritt war die Sängerin ganz angetan vom Emmericher Publikum: „Super, wirklich toll! Super Stimmung. Dafür, dass es so früh war, waren alle schon super drauf!“

Danach hatte Joel Gutje leichtes Spiel und ließ vor allem die Herzen der weiblichen Fans höher schlagen. Er kokettierte mit seinem Boygroup-Image und präsentierte dem buntgemischten Partypublikum neben seinen Hits „Sensationell“ und „Désirée“ auch ein 90er-, sowie ein Jürgen Drews- und Backstreet Boys-Medley.

Es ging Schlag auf Schlag

Damit traf er den Geschmack der Zuhörer, die im Anschluss laut eine Zugabe forderten. Dafür blieb allerdings keine Zeit, denn weiter ging es Schlag auf Schlag. Auf das Schlagerduo Neon warteten viele Besucher gespannt, ist Tom Reese alias Tom Neon doch ein gebürtiger Emmericher. Trotz der inzwischen mehr als 150 Live-Auftritte im Jahr, war der Besuch in seiner Heimatstadt natürlich etwas ganz Besonderes.

„Das Emmericher Publikum kann sehr kritisch sein“, berichtete Reese noch kurz vor dem Auftritt aus seiner Erfahrung „aber ich freue mich natürlich riesig endlich in meiner Heimatstadt auftreten zu können und wir werden alles geben!“ Das Duo hatte bei seinem Auftritt dann auch sichtlich Spaß auf der Bühne und setzte bei seiner Performance in erster Linie auf neue Songs aus ihrem frisch veröffentlichten Album „2.0“.

Das Duo lieferte ausschließlich Live-Gesang und überzeugte damit am Ende auch die kritischen Emmericher. Nach „Du schaffst das schon“ machte bei „Au revoir“ der ganze Saal mit, zum Schluss wurde zu „Country Roads“ mitgesungen.

Elektro-Schlager ließ die Wände wackeln

Mit Sandy Wagner betrat im Anschluss ein alter Hase aus dem Schlager-Business die Bühne. Er hatte neben seiner Party-Hymne „Rhythmus dieser Nacht“ und „Baby I love you“ auch seine aktuelle Single „Mrs. Right“ im Gepäck. Popschlager vom Feinsten bot Nico Gemba „der King of Fox“, während die Gäste hinten im Saal Discofox tanzten. Kurz vor Mitternacht sorgte Hauptakt Jörg Bausch für ausgelassene Partystimmung, sein basslastiger Elektro-Schlager ließ die Wände wackeln.

Bei seinen Hits „Tornado“ oder „Wie ein Wolf in der Nacht“ zeigte sich das Publikum textsicher und begeistert. Später bewies Joel Terhort, einer der jungen Wilden des modernen Popschlager und ehemaliger DSDS-Kandidat, noch sein Können, bevor Melanie Müller den letzten Auftritt des Abends hatte. Die Dschungelkönigin war wohl der bekannteste Gast an diesem Abend in Emmerich. Sie brachte den Ballermann direkt nach Emmerich an den Kapaunenberg und sorgte mit ihrem Auftritt für einen krönenden Abschluss der XL-Partynacht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik