Verkehrsunfall

Schwerer Autounfall in Rees – Eine Person schwer verletzt

In Rees hat sich am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Foto: dpa

In Rees hat sich am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Foto: dpa

Rees.  Bei einem Verkehrsunfall in Rees ist am Freitag ein 62-jähriger Beifahrer schwer verletzt worden. Der Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 32-jähriger Autofahrer hat am Freitag die Vorfahrt eines 47-Jährigen missachtet und so einen schweren Unfall verursacht. Der Beifahrer des 32-Jährigen musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 14.35 Uhr befuhr der 32-Jährige, der aus dem Märkischen Kreis stammt, die Landesstraße 7 (Weseler Landstr.) aus Richtung Haldern in Richtung Rees. An der Kreuzung der L 7 / Empeler Straße wollte er nach links in abbiegen. Dabei beachtete er nicht den Vorrang eines 47-jährigen Mannes aus Rees, der die L 7 (Emmericher Landstr.) aus Richtung Bundesstraße 67 befuhr und dem Verlauf der L 7 geradeaus in Richtung Haldern folgen wollte.

Auto schleudert gegen anderes Fahrzeug

Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde anschließend gegen den Pkw einer 21jährigen Reeserin geschleudert, die die L 7 aus Richtung Haldern, in Richtung B 67 befuhr. Der Beifahrer im Auto des Unfallverursachers, ein 62jähriger Mann aus Fürstenberg in Brandenburg, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Weseler Krankenhaus verbracht, wo er zur stationären Behandlung verblieb.

Alle Fahrzeugführer verletzten sich leicht und konnten nach ambulanter Behandlung die Krankenhäuser wieder verlassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik