Rock over Kiebitzsee

Stay Kingpin spielen beim Rock over Kiebitzsee-Festival

Stay Kingpin werden beim Rock over Kiebitzsee in Elten in diesem Jahr ein Heimspiel haben. Sie treten als letzte Band am Samstag, 24. August, auf.

Stay Kingpin werden beim Rock over Kiebitzsee in Elten in diesem Jahr ein Heimspiel haben. Sie treten als letzte Band am Samstag, 24. August, auf.

Foto: Stay Kingpin

Elten.  Festival-Heimspiel für Kingpin: Die Emmericher Band tritt beim Rock over Kiebitzsee auf. Das Programm für den 23. und 24. August ist komplett.

Das Programm für das Rock over Kiebitzsee Festival am Freitag und Samstag, 23. und 24. August, steht. Mit Stay Kingpin wird in diesem Jahr die derzeit wohl prominenteste Emmericher Band mit von der Partie sein. Außerdem haben Don’t Forget The Joker, The Planetoids, Niekse, Catch 22 und Zaphod ihre Auftritte bestätigt. Der Eintritt wird erneut kostenlos sein. Und im Sinne eines Flüsterfestivals wird die Musik um 22 Uhr verstummen.

„Letztes Jahr haben wir das einzige Wochenende des Sommers mit schlechtem Wetter erwischt. Der Samstag fiel komplett ins Wasser“, sagt Harald Peschel, Sprecher des Rock over-Organisationsteams. Entsprechend hoffen die Veranstalter in diesem Jahr wieder auf besseres Wetter.

An die Zäune wird diesmal gedacht

Es gibt viel zu tun. Allein das Sicherheitskonzept, bei dem man von den Erfahrungen der vergangenen Jahre inzwischen profitiere, mache viel Arbeit: „Das Genehmigungsverfahren läuft. Aber an Zäune wird ganz sicher gedacht“, sagt Peschel vor dem Hintergrund, dass 2017 aufgrund fehlender Umzäunung das Festival beinahe kurzfristig abgesagt worden wäre. Acht Köpfe zählt das Orga-Team. Gerne dürfen sich auch weitere Interessierte engagieren. Auch Helfer für den Auf- und Abbau sowie im Thekendienst seien willkommen.

Das Festival finanziert sich durch Spenden sowie den Getränke- und Speisenverkauf. Was am Ende übrig bleibt, wird für karitative Zwecke gespendet. Selbst im wetterbedingt schwachen Jahr 2018 blieb noch ein Plus übrig.

Es gibt Grillwürste im Brötchen

Neben Kuchen gibt es auch Grillwürste und Leberkäse: Letzteres im Brötchen, „da wir möglichst kein Plastik verwenden wollen“, sagt Peschel. Auch die Getränkebecher werden gespült und wiederverwertet.

Auf ein üppiges Rahmenprogramm wird verzichtet, nur die Seifenblasenmaschine, die schon im Vorjahr für tolle Fotomotive sorgte, wird wieder ihr Werk verrichten. Das Festival lebt also ansonsten von der Geselligkeit, der herrlichen Idylle am Kiebitzsee und von der Musik.

Unter 30 Bewerbungen die Bands ausgesucht

„In diesem Jahr hatten wir 30 Bands, die sich beworben haben“, sagt Peschel. Die Auswahlkriterien: lieber regional und lieber nicht so bekannt, um ihnen eine Bühne zu bieten. Stay Kingpin wollte man trotz bundesweiter Bekanntheit die Chance auf ein Heimspiel nun aber auch nicht verwehren.

Das ist der Zeitplan am Freitag:

  • 18.30 bis 20 Uhr – Don’t Forget The Joker
  • 20.30 bis 22 Uhr – The Planetoids

Am Samstag:

  • 15 bis 15.30 Uhr – ein Überraschungsgast
  • 15.30 bis 16.45 Uhr – Niekse
  • 17 bis 18.15 Uhr – Catch 22
  • 18.45 bis 20 Uhr – Zaphod
  • 20.30 bis 22 Uhr – Stay Kingpin

Taxi Vels bietet einen Shuttle-Service

Mit Taxi Vels wurde auch wieder ein Shuttle-Service vereinbart. Der könnte etwa so ablaufen: Festivalbesucher melden sich rechtzeitig an und werden aus dem gesamten Raum Emmerich eine Stunde vor Festivalbeginn und etwa eine halbe Stunde danach hin und her gefahren. Das kostet fünf Euro pro Person. Details dazu folgen noch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben