Aktion

Sternsinger bringen wieder Gottes Segen

Im vergangenen Jahr besuchten die Sternsinger auch Bürgermeister Peter Hinze.

Im vergangenen Jahr besuchten die Sternsinger auch Bürgermeister Peter Hinze.

Foto: Stadt Emmerich

Emmerich.   In der Pfarrei St. Vitus und der Seelsorgeeinheit St. Christophorus sind die Sternsinger unterwegs. Am Wochenende laufen sie von Tür zu Tür.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nur noch wenige Tage, dann ziehen sie wieder von Haus zu Haus. Die Sternsinger sind in den Emmericher Ortsteilen unterwegs. Die Aussendung der Sternsinger für Vrasselt und Dornick findet am Samstag, 6. Januar, um 9.30 Uhr in der St.-Antonius-Kirche in Vrasselt gemeinsam statt. Anschließend ziehen die Kinder durch die Pfarrbezirke Vrasselt und Dornick und bringen Gottes Segen in jedes Haus. Zum Pizzaessen treffen sich die Vrasselter Sternsinger an diesem Tag dann um ca. 12.30 Uhr im Pfarrheim.

Rückkehrgottesdienst ist am Sonntag, 7. Januar.

Die Sternsinger aus Dornick treffen sich nach Beendigung der Sternsingeraktion dann zum gemeinsamen Essen im Johanneszentrum. Zum Rückkehrgottesdienst am Sonntag, 7. Januar, um 10.30 Uhr sind alle Sternsinger nach Praest in die St.-Johanneskirche herzlich eingeladen.

Auch in Praest sind natürlich wieder die Sternsinger unterwegs. Der Aussendungswortgottesdienst findet hier am Samstag, 6. Januar, um 10 Uhr statt. Anschließend ziehen die Sternsinger durch die Gemeinde und wünschen Gottes Segen zum neuen Jahr. In diesem Jahr findet der Rückkehrer-Gottesdienst für die Südstaaten in Praest gemeinsam am Sonntag, 7. Januar, um 10.30 Uhr statt.

Ankleidetermin ist am Donnerstag, 4. Januar

An zwei Tagen wird die Sternsingeraktion auch in Emmerich durchgeführt. Und zwar am Freitag, 5. Januar, ab 9 Uhr und am Samstag, 6. Januar, ab 10 Uhr. Ankleidetermin ist am Donnerstag, 4. Januar, um 10 Uhr im Pfarrheim St. Aldegundis. Der Rückkehrergottesdienst wird dann in der St.-Martini-Kirche am Sonntag, 7. Januar, um 11.30 Uhr gefeiert.

Die Sternsinger überbringen Gottes Segen

In der Pfarrei St. Vitus ziehen die Sternsinger auch wieder von Tür zu Tür. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen„Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Elten und Hüthum und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es am kommenden Freitag, 5. Januar, ab 9 Uhr im Emmericher Ortsteil Elten. Durch Hüthum ziehen die Mädchen und Jungen mit ihren Begleitern dann am kommenden Samstag, 6. Januar, ab 9.30 Uhr.

JEDES JAHR EIN NEUES MOTTO

„Segen bringen – Segen sein! Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und Weltweit“ – Das ist das Motto der Sternsingeraktion 2018. Ganz im Sinne des Dreikönigssingens werden im kommenden Jahr wieder Kinder von Haus zu Haus gehen und den Menschen den Segen Gottes zusprechen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik