Binnenschifffahrt

Im Supermarktschiff „Attent“ auf dem Rhein einkaufen

Rick Ruikes beliefert die Schiffer auf dem Rhein mit Waren.

Rick Ruikes beliefert die Schiffer auf dem Rhein mit Waren.

Foto: Konrad Flintrop / Funke Foto Services GmbH

Tolkamer.  Einzigartiges Angebot entlang des Rheins: Rick Ruikes leitet kurz hinter der Grenze zu den Niederlanden einen Supermarkt für Binnenschiffer.

„Schwankt es?!“ Rick Ruikes fragt ungläubig nach. Der 37-Jährige nimmt die kleinen Wellenschläge in seinem Supermarkt schon gar nicht mehr wahr. Zwischen Konserven, Drogerien, Bier, Butter und Käse merkt wohl nur eine Landratte sofort, dass sie hier keinen festen Boden unter den Füßen hat.

Das Supermarktschiff „Attent“ vor den Toren Tolkamers ist das einzige Spezialangebot für Binnenschiffer in den Niederlanden - und vermutlich muss man auch in Deutschland lange suchen, bis man einen vergleichbaren Service auf dem Wasser findet.

Hier gibt es alles was ein Seemann so braucht

Auf 220 Quadratmeter gibt es hier alles, was ein Seemann für das tägliche Leben so braucht – vom Klopapier bis zum beliebten Vanille Vla. Rick Ruikes liefert alles an Bord. Die größeren Unternehmen bestellen bei ihm telefonisch für zwei Wochen: „Wir laden dann die Ware auf unsere kleinen Beiboote und bringen sie aufs Schiff“, erzählt der 37-Jährige. In der Regel weiß er schon, was verlangt wird: „Es gibt natürlich auch Abwechslung“, erzählt er. Aber Binnenschiffer sind beim Einkauf konservativ: Man greift gerne zum Altbewährtem. Den Veggie-Day muss er für seine Kunden nicht unbedingt einführen.

Umfangreiche Menge gewünscht

Wer zwischen Rotterdam und Bodensee auf dem Rhein unterwegs ist, der benötigt vor allem haltbare Waren: „Frisches Obst und Gemüse sind daher selbstverständlich“, sagt Ruikes. Auch Konserven sind gefragt, haltbare Margarine und Brot. Milchprodukte sind wegen ihrer geringen Haltbarkeit eher problematisch. Die Mengen sind meistens umfangreich: „Auf den großen Schiffen arbeiten bis zu acht Personen“, sagt er. Da kommt für eine Zwei-Wochen-Bestellung ordentlich was zusammen.

Seit den 40er Jahren

Direkt neben seinem Supermarkt gibt es eine Tankstation und einen Fachbedarf für Binnenschiffer. Hier gibt es so ziemlich alles für den Schiffsbau: Farben, Lacken, Taue, Stühle für den Kapitän und, und, und. Die Kombination macht einen Stop in Tolkamer attraktiv. Wer bei Ruikes einkauft, der tankt sein Binnenschiff auch direkt voll – und das kann dauern.

Rick Ruikes arbeitet seit 2002 auf dem Wasser. Er hat das Geschäft von der Familie Gerritzen übernommen. Seit den 40er Jahren gebe es die Einrichtung und auf die langen Kundenbeziehungen ist man auch stolz. Wer rechtzeitig bestellt, der wird rund um die Uhr auch beliefert - dafür stehen die kleinen Kutter mit Kapitänen bereit. Der Supermarkt an sich hat in der Woche zwischen 7 und 19 Uhr geöffnet. Und auch samstags und sonntags kann man hier einkaufen.

Spannendes Einkaufserlebnis

Das macht ihn auch für Kunden vom Festland attraktiv. Über eine Landungsbrücke erreicht man den Laden. „Das kann sportlich werden, wenn der Rhein entsprechend Niedrigwasser führt“, erzählt Ruikes.

Aber die meisten Kunden finden es auch ganz spannend, an der Promenade zu parken und auf dem Wasser shoppen zu gehen. Auch viele deutsche Kunden kennen den Weg: „Ich weiß auf jeden Fall, wann in Deutschland ein Feiertag ist“, schmunzelt Ruikes. Das leichte Schaukeln unter den Füßen macht den Wocheneinkauf zu einem Erlebnis.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben