VHS-Programm Emmerich

VHS in Emmerich bietet auch wieder schöne Tagesfahrten an

Eine Tagesfahrt führt nach Dordrecht (Foto) und Rotterdam. VHS-Programmhefte gibt’s übrigens unter anderem bei der Sparkasse.

Eine Tagesfahrt führt nach Dordrecht (Foto) und Rotterdam. VHS-Programmhefte gibt’s übrigens unter anderem bei der Sparkasse.

Foto: Maartje Brockbernd

Emmerich.   Das Emmericher VHS-Programm fürs erste Halbjahr liegt vor: Tagesfahrten, Sprachkurse und vieles mehr wird bei 17 Veranstaltungen geboten.

Sie sind beliebt und werden auch weiter im VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2019 angeboten: „Unsere Tagesfahrten gehen im Frühjahr in den Süden von Arnheim, nach Utrecht und in die Zwillingsstädte Dordrecht und Rotterdam, die durch Wasserbusse verbunden sind“, sagte jetzt Alf Hausmann, Leiter der „VHS Kleve Wilhelm Frede“, bei der Programm-Vorstellung.

Dauerbrenner sind die Niederrhein-Erkundungen

Aus 17 Veranstaltungen kann man in Emmerich in diesem Semester Kurse auswählen, die das gesamte Spektrum der Volkshochschule abdecken. Darunter befindet sich auch eine Opern-Fahrt mit Zusteige-Möglichkeit in Emmerich. „Absoluter Dauerbrenner unter den VHS-Kursen sind die Niederrhein-Erkundungen in Emmerich und Umgebung“, weiß Hausmann. Kursleiterin Dietlind Linsel-Böttcher stelle für die Vormittags-Exkursionen ein attraktives Programm zusammen.

Angeboten wird im Schlösschen Borghees auch wieder der Percussion-Workshop mit dem Emmericher Musiker Kostas Andrikopoulos. Er ist offen für alle, auch ohne Vorerfahrung im Trommeln. Ebenfalls im Schlösschen gibt’s den Kurs Tai Ji Quan, die klassische chinesische Methode zur Entspannung, außerdem Gymnastik-Kurse.

Workshop Akustik läuft unter dem Motto „Haste Töne!“

Mit dabei ist wieder das bundesweite Projekt „Haus der kleinen Forscher“ für Kitas und Grundschulen, und am 14. Mai gibt’s in Praest den Themen-Workshop Akustik unter dem Motto „Haste Töne!“

Sprach-Angebote in Englisch und Italienisch (Französisch ist ausgebucht) sind auch wieder im Programm – ebenso im Bereich Deutsch ein neuer Integrations-Kurs für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. „Der Einstieg erfolgt grundsätzlich über eine persönliche Beratung im VHS-Haus in Kleve“, betont Hausmann.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben