Bahn

Wegen Bauarbeiten: RE19 fährt nächste Woche anders

Auf der Linie RE19 müssen Bahnreisende und Pendler nächste Woche mit veränderten Abfahrtszeiten und Ausfällen klarkommen.

Auf der Linie RE19 müssen Bahnreisende und Pendler nächste Woche mit veränderten Abfahrtszeiten und Ausfällen klarkommen.

Foto: Erwin Pottgiesser

emmerich/Rees.   Bahnreisende und -pendler müssen für eine Woche mit Ausfällen und veränderten Abfahrtszeiten der Linie RE19 rechnen. Grund sind Bauarbeiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der kommenden Woche (18. bis 25. Februar) müssen Bahnreisende mit Einschränkungen und Änderungen auf der Linie RE19 rechnen. Das meldete das Verkehrsunternehmen Abellio jetzt in einer Pressemitteilung.

Nach Düsseldorf früher, nach Arnhem später

Wegen einer eingleisigen Sperrung im Bereich Oberhausen-Holten und Oberhausen-Sterkrade kommt es zu veränderten Abfahrtszeiten zwischen Oberhausen-Holten und Emmerich.

In Richtung Arnhem Centraal fahren die Züge dann wenige Minuten später, in Richtung Düsseldorf wenige Minuten früher ab, als es im Fahrplan steht.

Ärgerlich für Pendler: Es wird auch Ausfälle geben

Zudem entfallen in dieser Zeit die beiden morgendlichen Züge in Richtung Düsseldorf (6.18 Uhr und 6.51 Uhr ab Emmerich). Am Abend müssen Pendler auf zwei Züge in Richtung Arnhem verzichten (16.12 Uhr und 17.13 ab Düsseldorf).

Am Wochenende spitzt sich die Situation noch einmal zu: In den Nächten von Samstag auf Sonntag (23./24. Februar) und von Sonntag auf Montag (24./25. Februar) wird der Bereich Oberhausen Sterkrade wegen weiterer Bauarbeiten gesperrt. Hier fällt der RE 19 dann ganz aus, Abellio bietet aber Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen an.

Schienenersatzverkehr kann Bahnfahrt verlängern

Diese Busse fahren aber zu geänderten Zeiten und die Fahrt kann sich durch den Umstieg auf SEV auch deutlich verlängern, warnt Abellio. Dabei werden folgende Haltepunkte bedient:

  • Oberhausen Hbf: Haltestelle „Hbf./Rheinisches Industriemuseum (Hansastr.)“
  • Oberhausen-Sterkrade: Busbahnhof Oberhausen-Sterkrade, „Bussteig 7“
  • Oberhausen-Holten: Haltestelle Holten Bahnhof, „Bussteig 1 und 2“
  • Dinslaken: Busbahnhof Dinslaken Bf, „Bussteig 3c“
  • Voerde: Haltestelle „Voerde Bahnhof“
  • Friedrichsfeld: Haltestelle „Friedrichsfeld Bahnhof“
  • Wesel: „Bussteig 5“
  • Wesel-Feldmark: Feldmark Markt
  • Mehrhoog Bf.
  • Haldern Bf.: Halderner Landstr.
  • Empel-Rees Bf.: Bahnhofsvorplatz
  • Millingen Bf.: Bahnstr.
  • Praest Kirche: Reeser Str. / Raiffeisenstr.
  • Emmerich Bf.: Busbahnhof
  • Zevenaar Station: Bahnhofsvorplatz
  • Arnhem Centraal: Busbahnhof Steig/Perron L

Ab bzw. bis Dinslaken werden zudem Ersatzzüge eingesetzt, die mit abweichenden Fahrtzeiten fahren, um den Anschluss von bzw. an den Schienenersatzverkehr zu gewährleisten. Trotzdem empfiehlt Abellio, die aktuellen Informationen in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und eine längere Reisezeit einzuplanen.

Fahrpläne gibt es online

Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste können sich außerdem in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn über die gültigen Fahrzeiten informieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben