Jahresrückblick 2017 von Juli bis Dezember

Wirbel um Sparkasse und 2. Beigeordneten in Emmerich

Da ist die Freude groß im Dezember: Einige Monate früher als erwartet kann Emmerichs dritter Autobahnanschluss Emmerich-Ost freigegeben werden.

Da ist die Freude groß im Dezember: Einige Monate früher als erwartet kann Emmerichs dritter Autobahnanschluss Emmerich-Ost freigegeben werden.

Foto: Thorsten Lindekamp

Dritter Autobahnanschluss wird früher fertig, misslungene Premiere beim Schützen-Vogelschießen in Oberhüthum. Ein Rückblick von Norbert Kohnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dr. Kathleen Döring übernimmt die Hausarzt-Praxis von Dr. Hans-Jürgen Doerwald am Eltener Markt. Und noch eine neue Ärztin: Dr. Anne Schroeder stößt zur Gemeinschaftspraxis am Geistmarkt, Praxisgründer Dr. Baumann tritt kürzer. Quo vadis Krankenhaus? Das Willibrord-Spital Krankenhaus organisiert eine bessere Bettenauslastung, die Wirbelsäulenchirurgie zieht in den Bauteil B um. CDU und BGE wollen die City mit 10 Mio. Euro-Sondervermögen aufpäppeln. Pfarrer Bernd de Baey feiert im Rahmen der Stadtprozession sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Die SPD-Fraktion lehnt Stephan Wedding, der CDU-Favorit als 2. Beigeordneter, wegen mangelnder Eignung ab, dennoch wird der Duisburger von einer Ratsmehrheit ins Amt gewählt, Bürgermeister Peter Hinze (SPD) kündigt prompt an, den Ratsbeschluss zu beanstanden.

Die Komplett-Sperrung auf der A3 sorgt für ein Verkehrs-Chaos

Pfarrer i.R. Martin Bauer feiert seine Goldene Ordination in der Christuskirche. Stadtwart Jürgen Witting sieht in der City nach dem Rechten, die CDU hatte einen „Hausmeister“ für die Innenstadt beantragt. In der Emmericher Ward fällt der Startschuss für Auenwald und Rheinnebenrinne. Die Komplett-Sperrung auf der A3 sorgt in Emmerich für ein Verkehrs-Chaos. Der Rat bestätigt die Wahl Weddings, nun muss sich Landrat Spreen der umstrittenen Personalie annehmen. Die Veranstaltung „Emmerich im Lichterglanz“ feiert zehnjähriges Jubiläum.


NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach macht Emmerich glücklich. Sie überreicht Bürgermeister Peter Hinze einen Förderbescheid für De wette Telder über 1,025 Mio. Euro. Der mesopotamische Kulturverein tritt ans Licht der Öffentlichkeit und öffnet an der Nierenberger Straße seine Pforten. Misslungene Premiere beim Vogelschießen der St. Michael-Schützenbruderschaft Oberhüthum auf dem Kapaunenberg: die Königsbewerber kneifen. Manfred Rölling heißt das 1200. Mitglied des VdK-Ortsverbandes Emmerich. Der polnische Pfarrer Zbigniew Minta wird in der St. Aldegundiskirche verabschiedet. Christel Janßen-Reimer heißt die neue Leiterin der Europaschule. Nach 47 Berufsjahren geht Hans Sterbenk (63), Fachbereichsleiter Arbeit und Soziales, in den Ruhestand.

In Praest entsteht eine zweite Senioren-WG


Marianne Reckmann gründet in Praest eine zweite Senioren-WG. „Marley’s Ghost“ rettet die 16. Musiknacht. Viel Diskussionsstoff bietet das neu aufgelegte Einzelhandelskonzept. Die Politik sorgt sich um die Qualität der Discounter, da sich diese kaum erweitern können. Vertreter des Willibrord-Spitals erläutern den Ratsmitgliedern wie es um das Haus bestellt ist. Landrat Spreen hebt den Ratsbeschluss zum zweiten Beigeordneten auf und hält den gewählten Kandidaten für nicht geeignet. Bürgermeister Peter Hinze kündigt in einem Interview an, seinen Partner heiraten zu wollen. Ein voller Erfolg wird das erste Emmericher Streetfood-Festival. Stefan Rouenhoff (CDU) erringt bei der Bundestagswahl das Direktmandat für den Kreis Kleve. Dr. Barbara Hendricks (SPD) schafft es erneut über die Landesliste in den Bundestag. Der Startschuss für die Glasfaserverkabelung fällt in Elten, Hüthum, Praest und Vrasselt.


Kreis Kleve bläst nach Kritik Probealarm ab

Nach Kritik bläst der Kreis Kleve den für den 7. Oktober angesetzten kreisweiten Probealarm ab. An diesem Tag war Emmerich im Jahre 1944 zu 97 Prozent zerstört worden. Die Firma Schneegans-Freudenberg investiert drei Millionen Euro, um sich neu aufzustellen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Die Alternative für Deutschland (AfD) gründet in Emmerich den dritten Ortsverband im Kreis Kleve. Ortsverbandssprecher ist Christoph Kukulies. Die Sparkasse Rhein-Maas erhält nur noch das Beratungscenter Agnetenstraße. Die Geschäftsstellen Elten und Kaßstraße werden zu SB-Centern umgewandelt. Der Stammtisch „Proot Platt“ feiert seinen 50. Geburtstag. Die evangelische Kirchengemeinde lädt zu Festgottesdienst und Gemeindefest anlässlich 500 Jahre Reformation ein. Aus der Scheune am Schlösschen Borghees soll eine Kleinkunstbühne werden.

Der VdK-Sozialverband sucht ein neues Domizil

2019 muss der VdK seine Zelte in Hüthum abbrechen, deshalb sucht der Sozialverband ein neues Domizil. Der Künstler Oliver Kretschmann zaubert farbige Lichtinstallationen an die Außenhaut der Galerie Haus im Park. Der Bürgerbusverein schlägt mal wieder Alarm: Er sucht dringend ehrenamtliche Fahrer. Für die NRZ-Wunschkartenaktion fällt der Startschuss, 24 Kinderwünsche können Heiligabend durch die Leser-Geldspenden erfüllt werden. Der Rat setzt sich klar für eine integrale Lösung in Elten ein, die über die reine Bahnübergangsbeseitigung hinausgeht, den Berg schont und die Forderungen der Bergretter, die für diese Lösung 5000 Unterschriften gesammelt haben, entspricht. Am Elsepaßweg brennt ein Dachstuhl aus. Karin Schlitt wird neue Leiterin des Fachbereichs Bürgerservice/Ordnung. Auch die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten wird mit Elisabeth Meyer nach längerer Vakanz wieder besetzt. Harald I. (Koster) und Manuela I. (Kremer) werden als Geck-Prinzenpaar inthronisiert. Mit einem Festakt im PAN begeht die Waisenhausstiftung ihr 450-jähriges Jubiläum. Viel Kritik erntet die Sparkasse Rhein-Maas, doch an deren Konzept kann die Politik nur wenig ausrichten. Der Emmericher Geschichtsverein feiert im Rheinmuseum sein 40-jähriges Bestehen, und Vorsitzender Walter Axmacher stellt seine Chronik vor. Der Schulausschuss spricht sich einmütig gegen die Neugründung der Realschule aus.

Der Rat beschließt das Einzelhandelskonzept

Der Rat beschließt das Einzelhandelskonzept, Quintessenz für Kaufland: die Kette kann sich weder an der Normannstraße richtig vergrößern noch am Steintor ansiedeln. Die neuen Parkautomaten müssen schon wieder nachgerüstet werden, damit vor allem niederländische Kunden die Automaten mit ihren Bankkarten füttern können. Die NRZ lädt Leser zur Firma Alwit ein.
Gestorben: Axel Flücht (77), aktives Mitglied im Geschichtsverein, 24. November. Jürgen Fricke (80), 1977 bis 2003 Geschäftsführer der Deutschen Giessdraht, 23. November.


Einige Monate früher als erwartet kann Emmerichs dritter Autobahnanschluss Emmerich-Ost freigegeben werden, allerdings muss der Verkehrsknoten Netterdensche Straße/Weseler Straße noch durch eine Ampel reguliert werden, auch der durchgehende Radweg an der L 90 muss noch realisiert werden. Aus Habgier und Mordlust ersticht ein 25-jähriger Klever einen 77-jährigen Eltener in seinem Haus an der Abteistraße, schon nach wenigen Tagen wird der Täter gefasst. Gut schaut er aus, der Haushaltsplanentwurf für 2018, den Kämmerer Uli Siebers einbringt, er erwartet ein Plus von 1,2 Mio. Euro. Die Phoenix Holding steigt bei der Mona GmbH ein, an der Kaserne kann es endlich weitergehen. Wegen eines erwarteten Sturms sagt der Lions-Club Emmerich-Rees den Weihnachtsmarkt am Schlösschen ab.
Gestorben: Wilfried Schmäling (88), ehem. FDP-Ratsmitgied und ehem. Vorstandsmitglied des Vereins Emmerich-Silute, am 21. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik