Unfall

Schwelm: Betrunkener fährt auf Tankstelle in Zapfsäule

Die Polizei nahm den Betrunkenen Unfallfahrer mit zur Wache.

Die Polizei nahm den Betrunkenen Unfallfahrer mit zur Wache.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Schwelm.  Stark betrunken, dennoch am Steuer – so wurde ein 32-jähriger Schwelmer zur Lebensgefahr für viele weitere Menschen.

Das hätte ganz schlimm ausgehen können: In Schwelm ist ein Betrunkener auf einem belebten Tankstellengelände gegen eine Zapfsäule gefahren.

Am Samstag wollte ein 32-jähriger Schwelmer mit seinem Audi von einem Tankstellengelände auf die Talstraße fahren.

Weil die Abfahrt allerdings durch einen stehenden Lkw verengt wurde, musste er zunächst rückwärtsfahren. Hierbei fuhr er in eine Zapfsäule, die beschädigt wurde, zum Glück aber nicht so stark, dass Kraftstoff freigesetzt wurde und Explosionsgefahr bestand.

Dieser Unfall hatte auch einen Grund, wie die Polizei bald feststellte. Bei der Unfallaufnahme merkten die Beamten sehr schnell sehr deutlich, dass der 32-Jährige stark alkoholisiert war.

Er wurde zur Polizeiwache Ennepetal gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt. Er wird wohl für geraume Zeit Fußgänger bleiben

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben