Verkehr

Schwelm wird fahrradfreundlicher

Die Herdstraße ist zwar eine Einbahnstraße , aber die Politik hat mit großer Mehrheit beschlossen, die Straße entgegen der Fahrtrichtung für Fahrradfahrer zu öffnen. Weitere Einbahnstraßen sollen auf ihre mögliche Öffnung für Radfahrer hin untersucht werden.

Die Herdstraße ist zwar eine Einbahnstraße , aber die Politik hat mit großer Mehrheit beschlossen, die Straße entgegen der Fahrtrichtung für Fahrradfahrer zu öffnen. Weitere Einbahnstraßen sollen auf ihre mögliche Öffnung für Radfahrer hin untersucht werden.

Foto: Bernd Richter / WP

Schwelm.  Fahrradfreundliches Schwelm: Die Verwaltung prüft, welche Einbahnstraße für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung freigegeben werden können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nichts bleibt so, wie es einmal war. Mit verschiedenen Anträgen zur Verkehrslenkung hatte sich jetzt die Politik im Rathaus zu befassen. Gleichzeitig informierte die Verwaltung über den Sachstand Radweg unter dem Karst. Die Herdstraße wird für Fahrradfahrer entgegen der Einbahnstraßenrichtung freigegeben. Mit großer Mehrheit sprachen sich dafür sowohl der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung als auch der Hauptausschuss aus. „Wir tun das, was vorgeschlagen wird. Es war eine gute Idee“, beurteilte Fachbereichsleiter Winfried Guthier den Bürgerantrag gemäß § 24 der Gemeindeordnung.

Vom Loh zur Nordbahntrasse

Damit ergibt sich für Radfahrer bald schon die „legale“ Möglichkeit, die Kreuzung Hattinger Straße/Linderhauser Straße auf dem Weg vom Wohngebiet Loh zur Nordbahntrasse über die Hegelstraße, Kantstraße, Hemte auf einer verkehrsärmeren Route zu umgehen. Damit Fahrzeuge und Fußgänger in einer Einbahnstraße mit entgegenkommenden Radfahrern rechnen oder diese während der Querung nicht übersehen können, sollen erforderliche Markierungen wie Fahrradpiktogramme und ergänzende Beschilderungen angebracht werden. Außerdem soll in diesem Bereich das Parken nicht zugelassen werden.

Grundsätzlich will die Verwaltung alle Einbahnstraßen im Stadtgebiet auf ihre Eignung zur Öffnung für den Radverkehr hin prüfen. Liegen entsprechende Voraussetzungen wie eine ausreichende Fahrbahnbreite vor und wird eine zusätzliche Beschilderungen angebracht, könnten auch für andere Einbahnstraßen im Schwelmer Stadtgebiet Ausnahmen von der Einbahnregelung ausgesprochen werden. Mit diesen Ausweisungen erhoffen sich die Verkehrsplaner im Rathaus ein dichtes Netz von Verbindungen zu schaffen, welches die Nutzung des Fahrrads effektiv fördert.

In ihrer Sitzung im Oktober hatte sich die Radwegekommission grundsätzlich für die Öffnung von Einbahnstraßen für den beidseitigen Radverkehr ausgesprochen und auch konkret über weitere Einbahnstraßen zur Freigabe für Radfahrerdiskutiert wie z.B. der Bereich Neumarkt, die Gartenstraße und Mittelstraße. Die Stadtverwaltung wird die Vorschläge prüfen.

Umbau Kreuzung Römerstraße/Moltkestraße aufgeschoben

Mehr Sicherheit im Verkehr für Fußgänger und Radfahrer hatte auch ein weiterer Antrag zum Ziel, der allerdings keine Mehrheit in der Politik fand. Die FDP-Fraktion hatte vorgeschlagen, die Einmündung Römerstraße in die Moltkestraße zu verengen. Der Bereich ist heute für Autofahrer sehr großzügig gestaltet, entsprechend schnell wird abgebogen und unübersichtlich ist die Kreuzung für Fußgänger.

Die übrigen Fraktion waren nicht gegen die Verkehrsberuhigen, unterstellten den Liberalen allerdings Wahlkampftaktik und Rosinenpickerei vor dem Hintergrund, das der Gesamtbereich der Innenstadt im Rahmen des Innenstadt-Entwicklungskonzepts (ISEK) und des Baus der Neuen Mitte Schwelm sowieso auf der Agenda steht.

Radweg unter dem Karst

Die Radwegeverbindung von „Ruhr zur Wupper/Radweg unter dem Karst“ hat Schwelm erfolgreich für die Internationale Gartenschau (IGA) 2027 angemeldet. Die Strecke verbindet den Ruhrtalradweg und die Nordbahntrasse. Außerdem ist das Projekt bei der Bezirksregierung Arnsberg erfolgreich mit hoher Förderpriorität im Förderprogramm „Nahmobilität“ für das Jahr 2020 gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben