Bildung

115.000 Bewerbungen für die Uni Duisburg-Essen

Lernen im neuen Gebäude: Blick in die Fakultät für Mathematik der Uni Duisburg-Essen.

Lernen im neuen Gebäude: Blick in die Fakultät für Mathematik der Uni Duisburg-Essen.

Foto: Matthias Graben / WAZ-FotoPool

Essen/Duisburg.  115.000 Online-Bewerbungen sind in diesem Jahr bei der Uni Duisburg-Essen eingegangen - doppelt so viele wie fürs letzte Wintersemester. Jedoch gibt es in den insgesamt 115 Studiengängen nur Platz für rund 7300 Erstsemester.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen neuen Spitzenwert verzeichnet die Universität Duisburg-Essen zum kommenden Wintersemester, das im Herbst beginnt: Nach dem Ende der Frist am 15. Juli sind 115.000 Online-Bewerbungen registriert worden. Die Uni Duisburg-Essen bietet insgesamt 115 Studiengänge an und hat Kapazitäten für rund 7300 Erstsemester. Das sind 2500 mehr als üblich.

„Die Zahl der Bewerbungen ist sehr hoch, doch wir hatten diese Größenordnung erwartet“, sagt Uni-Sprecherin Beate Kostka. Zum letzten Wintersemester waren rund 77.000 Bewerbungen eingegangen. In diesem Jahr bewirbt sich vor allem der doppelte Abiturjahrgang, der gerade die Gymnasien verlässt.

Gefragte Studiengänge lassen sich noch nicht absehen

Welche Studiengänge besonders gefragt sind — das lässt sich jetzt noch nicht absehen. Fraglich ist auch noch, welche örtlichen Zulassungsbeschränkungen am Ende zustandekommen. Sie hängen von den Bewerbungen ab. Erwartet wird, dass die meisten der Studiengänge mit einem „Numerus Clausus“ belegt werden müssen.

Viele Anwärter haben sich auf mehrere Studiengänge beworben – die Zahl der Bewerber liegt also niedriger als die Zahl der eingegangenen Bewerbungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben