Kriminalität

14-Jährige in Essener Wald überfallen und ausgeraubt

Nach einem Überfall auf eine 14-Jährige sucht die Polizei nach dem Täter.

Nach einem Überfall auf eine 14-Jährige sucht die Polizei nach dem Täter.

Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Essen.  Mädchen ging mit ihrem Hund in einem Katernberger Waldstück spazieren. Da tauchte plötzlich ein Jugendlicher auf – mit einem Messer in der Hand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein etwa 16 Jahre alter Räuber hat eine 14-Jährige in einem Waldstück an der Liboristraße in Essen-Katernberg überfallen und ausgeraubt. Die Polizei Essen fahndet nun nach dem Täter.

Wie die Behörde am Dienstag berichtete, ging das Mädchen am Montag gegen 15.50 Uhr mit ihrem Hund auf einem Trampelpfad spazieren, als ihr der Jugendliche auffiel, der mit seinem Messer an einem Baum schnitzte. Weil ihr diese Beobachtung merkwürdig vorkam, rannte sie ein Stück weiter.

Dort band sie ihren Hund an einen Baum und holte ihr Handy aus der Tasche, um ihre Freundin anzurufen. In der Zwischenzeit war der Unbekannte von hinten auf sie zu gerannt. Er umklammerte die 14-Jährige und versuchte, sie zu Boden zu drücken.

Spaziergängerin hörte das Mädchen um Hilfe rufen

Eine 33-jährige Spaziergängerin hörte das Mädchen um Hilfe schreien und eilte herbei. Der Unbekannte entriss der 14-Jährigen daraufhin das Handy und floh vermutlich in Richtung Röckenstraße.

Der Täter soll etwa 16 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß sein. Er hatte dunkle Haare und einen schwarzen Schnäuzer. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Jogginghose, weißem T-Shirt und einer schwarzen Lederjacke.

Die Polizei bittet Zeugen, die am Montagnachmittag etwas Auffälliges rund um das Waldstück an der Liboristraße beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben