Super-Blitzer

A40-Blitzer in der Buderuskurve: Start erneut verschoben

Die vier Laserscanner vom Typ „Traffistar S 350“.

Die vier Laserscanner vom Typ „Traffistar S 350“.

Foto: FUNKE Foto Services

Essen.  Die vier Laser-Scanner zur Geschwindigkeitskontrolle auf der A 40 in Essen werden nun doch nicht am Freitag, dem 13. November, scharf gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die vier neuen Laser-Blitzer in der Buderuskurve der A 40 werden nun doch nicht am Freitag, dem 13. November, scharf gestellt: Die Inbetriebnahme verzögere sich auf „Ende kommender Woche“, so ein Stadtsprecher.

Der Grund: Eine Schulung für jene Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die mit der Auswertung der Beweisfotos beschäftigt sind, „musste verschoben werden“, so der Sprecher. Die von den Hightech-Geräten an der A 40 erfassten Daten werden verschlüsselt auf einen Server der Stadttochter ESH übertragen. (pw)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (15) Kommentar schreiben