E-Scooter

A40: E-Scooter-Fahrer rufen Autobahnpolizei auf den Plan

Zwei Personen wurden am Freitag auf der A40 aufgegriffen: Sie waren mit E-Scootern auf der Autobahn unterwegs. (Symbolbild)

Zwei Personen wurden am Freitag auf der A40 aufgegriffen: Sie waren mit E-Scootern auf der Autobahn unterwegs. (Symbolbild)

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Essen.  Zwei Personen auf E-Scootern sind am Freitag in Essen auf die A40 Richtung Dortmund gefahren. Die Autobahnpolizei musste die beiden stoppen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lust auf ein Abenteuer hatten wohl zwei Personen in Essen, die mit ihren E-Scooter kurzerhand das erlaubte Terrain verließen. Die beiden Fahrer begaben sich am Freitag auf die A40 und fuhren in Richtung Dortmund.

Gesehen wurden sie in einem Bereich, in dem es laut Autobahnpolizei nicht einmal einen Seitenstreifen gibt. Die Polizei musste eingreifen und konnte die E-Scooter-Fahrer kurze Zeit später stoppen. Ob die beiden dachten, ihre elektrischen Roller würden durch die Fahrt auf der Autobahn wundersamerweise schneller werden, ist bisher nicht überliefert. (red/mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben