Baum der Wünsche

Baum der Wünsche reist von Essen in finnische Partnerstadt

Vorgestellt wurde der Baum der Wünsche beim Essen Light Festival 2017, nun wird er in Tampere zu sehen sein.   

Vorgestellt wurde der Baum der Wünsche beim Essen Light Festival 2017, nun wird er in Tampere zu sehen sein.   

Foto: Foto: Ralph Lueger / EMG

Essen.  Essen schickt seinen Baum der Wünsche nach Tampere: Dort soll die interaktive Lichtinstallation beim 240. Stadtjubiläum zu sehen sein.

Essens Partnerstadt Tampere feiert in diesem Jahr ihren 240. Geburtstag – und Essen ist mit einem leuchtenden Beitrag vertreten: Vom 27. September bis zum 6. Oktober 2019 präsentiert die finnische Stadt das Kunstfestival „Tampere 240“ auf einer Route durch die City, auf der dann auch der „Baum der Wünsche“ aus Essen zu sehen sein wird. Die interaktive Licht-Installation war im Jahr 2017 Teil des Essen Light Festivals. Das Besondere an dem Lichtkunstwerk: Über eine App können sich die Besucher vier Gefühle wünschen, die von dem Baum durch Texte und Musik ausgedrückt werden. Bei seinem Gastauftritt beim Stadtjubiläum in Tampere erklingen die Texte natürlich auf Finnisch.

Baum der Wünsche gibt Stimmung wieder


„Ich freue mich wirklich sehr, dass der ‚Baum der Wünsche‘ sich im Wettbewerb der Stadt Tampere durchgesetzt hat. Vor allem, weil es sich um ein Lichtkunstwerk handelt, das beim Stadtjubiläum sicher eine Ausnahme darstellen wird“, sagt der Produzent des Essen Light Festivals, Richard Röhrhoff, der den „Baum der Wünsche“ erfunden hat.

Das Essen Light Festival wartet in diesem Jahr vom 25. Oktober bis zum 3. November übrigens mit Lichtinstallationen und Videomappings auf einer Route von rund zwei Kilometern auf, teilt die Essen Marketing GmbH mit. Direkt im Anschluss sorgen die Essener Lichtwochen bis zum 5. Januar 2020 für Lichterglanz in der vorweihnachtlichen Innenstadt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben