Gewalt

Betrunkene Partygäste gehen in Essen auf Polizisten los

Ein Einsatz der Polizei wegen Ruhestörung in Essen-Borbeck lief aus dem Ruder.

Ein Einsatz der Polizei wegen Ruhestörung in Essen-Borbeck lief aus dem Ruder.

Foto: Kerstin Kokoska

essen.   Eine lautstarke Feier in Borbeck lief aus dem Ruder. Ein 21-Jähriger schubste einen Beamten. Eine 17-Jährige griff die Polizisten ebenfalls an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer ausufernden Party in Essen-Borbeck und einem Angriff auf Polizisten konnten ein 21-Jähriger und eine Jugendliche (17) in der Nacht zum Freitag ihren Rausch im Gewahrsam der Behörde ausschlafen. Gegen die jungen Randalierer wird nun wegen Widerstands und Beleidigung ermittelt.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, wurden die Beamten gegen 0.50 Uhr wegen einer Ruhestörung in einer Wohnung an der Germaniastraße gerufen. Der 21-Jährige gab sich zunächst einsichtig und versprach, die Musik leiser stellen zu wollen.

Gegen 1.20 Uhr wurde die Polizei allerdings erneut alarmiert, weil Krach und Geschrei in der Wohnung zunahmen. Als die Beamten die Feier auflösten, lief der Einsatz aus dem Ruder: Der junge Mann schubste einen Beamten, die 17-Jährige griff die Polizisten ebenfalls an

Beide wurden mit auf die Wache genommen, wo sie sich nach Darstellung der Behörde weiterhin aggressiv verhielten und das Streifenteam beleidigten. Ein freiwilliger Atemtest ergab, dass die beiden nicht unerheblich alkoholisiert waren, teilte die Polizei mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben