Klimaschutz

Climathon: 24 Stunden lang Ideen für den Klimaschutz sammeln

Ideenaustausch in kreativer und lockerer Atmosphäre: Beim Climathon im Co-Working-Büro Impact Hub Ruhr geht es 24 Stunden lang um mehr Klimaschutz.

Ideenaustausch in kreativer und lockerer Atmosphäre: Beim Climathon im Co-Working-Büro Impact Hub Ruhr geht es 24 Stunden lang um mehr Klimaschutz.

Foto: Impact Hub Ruhr

Essen.  Beim Climathon entwickeln kreative Menschen am 25. und 26. Oktober 24 Stunden lang Ideen für Klimaschutz in Essen. Man kann sich noch anmelden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Tag und Nacht arbeiten kreative Menschen am Freitag und Samstag, 25. und 26. Oktober, zusammen für den Klimaschutz. In 24 Stunden sollen die Teilnehmer eines Ideenwettbewerbs mit dem Namen Climathon Ruhr Lösungen erarbeiten, wie die Städte, Bürger und Unternehmen besser wirtschaften können. Das bedeutet unter anderem Materialien und Produkte länger zu nutzen, zu reparieren und zu recyceln. Die Veranstaltung findet weltweit in einhundert Städten gleichzeitig statt. In Essen wird sie in den Co-Working-Büroräumen von Impact Hub Ruhr ausgerichtet, am Haus der Technik gegenüber dem Hauptbahnhof.

Der Climathon beginnt Freitag, läuft die Nacht durch und Samstag weiter. Gearbeitet wird in Gruppen, die hinterher ihre Ergebnisse präsentieren. Die Teilnehmer durchlaufen in den 24 Stunden einen kompletten Prozess, von der Ideenfindung bis zur Entwicklung eines Geschäftsmodells. Dabei werden sie von Coaches unterstützt und geleitet. Der Gewinner bekommt unter anderem eine Jahresmitgliedschaft im Impact Hub Ruhr. Unterstützt wird der Wettbewerb von den Städten Essen und Bottrop, von der NRW Bank sowie von der Effizienz-Agentur Ruhr. Das Team des Impact Hub Ruhr sorgt für die Verpflegung und stellt ein Unterhaltungsprogramm von Yoga bis Nintendo und Karaoke auf die Beine.

Anmeldungen sind noch möglich unter www.climathon.climate-kic.org/de/essen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben