Feuerwehr

Dachstuhl brennt in Essen-Katernberg: Feuerwehrmann verletzt

Am Meybuschhof in Essen-Katernberg brannte es in einer Dachgeschosswohnung.

Am Meybuschhof in Essen-Katernberg brannte es in einer Dachgeschosswohnung.

Foto: KDF-TV & PICTURE

Essen.  Bei Löscharbeiten am Meybuschhof hat ein Feuerwehrmann Verletzungen an der Schulter erlitten. Küche unterm Dach brannte in voller Ausdehnung.

Bei Löscharbeiten in Essen-Katernberg hat ein Feuerwehrmann am Mittwochnachmittag Verletzungen an der Schulter erlitten: Er stürzte bei dem Einsatz auf der Treppe eines Mehrfamilienhauses am Meybuschhof. Dort brannte eine Küche in einer Dachgeschosswohnung in voller Ausdehnung.

Wie die Feuerwehr berichtete, gingen um kurz nach 13.30 Uhr mehrere Notrufe von Zeugen ein, die von einer starken Rauchentwicklung unterm Dach des viergeschossigen Wohnhauses berichteten. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr befanden sich alle Hausbewohner und Tiere bereits im Freien. Aus dem bereits verbrannten Dachgeschossfenster drang dunkler Brandrauch.

Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem Hohlstrahlrohr über den Treppenraum zur Brandbekämpfung im Innenangriff, während weitere Kräfte im Einsatz waren, um eine mögliche Ausbreitung des Brandes auf das übrige Dach und angrenzende Wohnhäuser zu verhindern - was glücklicherweise auch gelang.

Zur weiteren Kontrolle wurden die Dachpfannen um die Gauben entfernt und das Geschoss stromlos geschaltet. Nach negativen Schadstoffmessungen wurde die Einsatzstelle schließlich der Polizei übergeben, die nun nach der Brandursache forscht. (j.m.)

Weitere Nachrichten aus Essen lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben