Einzelhandel

Der erste lange Donnerstag in Kettwig kommt am 13. Juni

Der lange Donnerstag kann kommen: Catharina Schedler, Vorsitzende von Kettin, mit ihren Mitstreitern auf dem Rathausplatz in Kettwig.

Der lange Donnerstag kann kommen: Catharina Schedler, Vorsitzende von Kettin, mit ihren Mitstreitern auf dem Rathausplatz in Kettwig.

Foto: STEFAN AREND

Essen-Kettwig.  Die „Feierabend-Treff“ getaufte Aktion der Einzelhandelsvereinigung Kettin hat das Motto „So schön ist unser Kettwig“. Hier die Einzelheiten.

Auf der Jahreshauptversammlung im März wurde er bereits angekündigt – nun kommt er endlich: der lange Donnerstag der Kettwiger Einzelhandelvereinigung Kettin. Die „Feierabend-Treff“ getaufte Aktion findet erstmals am 13. Juni statt. Veranstaltungsort ist in der Zeit von 16 bis 21 Uhr der Kettwiger Rathausplatz.

Dort wird es Zelte geben und einen Foodtruck, Livemusik und einige Stände. „Wir hätten die Aktion gerne entlang der Hauptstraße initiiert, aber die Rettungswege müssen frei bleiben“, berichtet die Kettin-Vorsitzende Catharina Schedler über das nicht so einfache Genehmigungsverfahren. Außerdem wolle man durch etwaige Aufbauten weder den Einzelhändlern noch den Gastronomen den Platz vor ihren Geschäften nehmen. Vielmehr sollten diese mit eigenen Aktivitäten und Aktionen die Schaulustigen an diesem Abend für ihre Läden und Angebote begeistern.

Feedback ist erwünscht

„Ich bin aufgeregt. Es ist das erste Mal und wir probieren hier was ganz Neues für Kettwig aus“, sagt die 32-Jährige und fügt eilig hinzu: „Wir sind dankbar für Feedback, denn ob wir richtig liegen mit dem Konzept, weiß noch keiner.“

Der „Feierabend-Treff“ soll vor allem eines: Die Kettwiger miteinander ins Gespräch bringen. „Wir wollen kein weiteres Fest ins Leben rufen“, betont Schedler. Vielmehr soll in lockerer Atmosphäre ein Austausch unter den Besuchern stattfinden – bei Burgern, Cocktails, Bier, Flammkuchen und einigem mehr. Das Motto des ersten Abends lautet: „So schön ist unser Kettwig“.

Altstadt ist geschmückt

Der Heimat- und Verkehrsverein Kettwig (HVV) bringe sich deshalb auch mit einem Stand ein – und mit den Gästebetreuern. Die könnten auf Anfrage auch eine kleine Runde durch die Altstadt drehen. Dies werde sicherlich auch die Gruppe „JazzPresso“ tun. „Die Band ist unser Walking Act“, erklärt Schedler.

Der Förderkreis der Stadtteilbücherei sei ebenfalls bei diesem ersten „Feierabend-Treff“ dabei, so die Kettin-Vorsitzende. Ebenso die Ehrenamtler des Unesco-Clubs, die ihr Programm vorstellen werden.

Sie hoffe auf eine große interessierte Schar von Neugierigen. Die blau-weißen Fähnchen in der Innenstadt sowie Blumendekors sorgten schließlich für eine angenehmes Ambiente, um miteinander ins Gespräch zu kommen – und die Geschäfte in Kettwig (neu) zu entdecken. Denn darum geht es letztlich auch: Den kleinen Einzelhandel im Stadtteil zu stärken und Kettwig mit mit Leben zu füllen angesichts von Online-Handel und großen Einkaufszentren, die die Kundschaft mehr und mehr an sich binden.

Weitere Termine für den langen Donnerstag

Der „Feierabend-Treff“ von Kettin soll eine feste Größe in Kettwig werden. Jeden zweiten Donnerstag im Monat findet er auf dem Rathausplatz in Kettwig statt – jeweils in der Zeit von 16 bis 21 Uhr. Die nächsten Termine sind: 11. Juli, 8. August, 12. September und 10. Oktober. Danach wird dann Bilanz gezogen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben